Freitag, 22. Juni 2018

Rezension zu "Riders - Feuer und Asche (Band 2)" [Gast: Alex]


Meine zweite Stamm-Gastrezensentin Alex hat heute wieder eine Rezension für euch!
Titel: Riders - Feuer und Asche (Band 2)
Autorin: Veronica Rossi, Übersetzung: Franca Fritz, Heinrich Koop
Verlag: FJB
Erschienen am: 25.04.18
Seitenzahl: 464 Seiten, broschiert
Preis: 16,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro
Teil einer Reihe: Band 2 von 2
Hier zu kaufen:
Fischer

Seit acht Monaten ist Sebastian in der Gruft gefangen. Seit acht Monaten suchen die verbliebenen Reiter nach ihm. Und seit acht Monaten haben sie nichts mehr von Daryn gehört. Die Seherin schämt sich für ihre Tat. Sie konnte ihren Freund nicht retten. Sie gibt sich die Schuld an allem und will Sebastian alleine befreien, deswegen hält sie sich von ihren Freunden fern, obwohl sie die Jungs schmerzlich vermisst. Daryn hat ihre Sehergabe verloren und weiß nicht, was sie ohne diese tun soll. Deswegen traut sie sich erst nach Monaten die Gruft zu betreten, obwohl sie nicht weiß, wie es Sebastian geht oder ob er überhaupt noch lebt. Währenddessen suchen die anderen Reiter Daryn auf Hochtouren, denn ohne sie können sie die Gruft nicht betreten. Aber selbst wenn sie die Seherin finden bleibt die Frage: Lebt Sebastian noch oder haben ihn der Dämon Samrael mit dem er in der Gruft festsitzt längst getötet?
Riders – Schatten und Licht (Teil 1) habe ich vergöttert. Genau so spannend, wie Band 1 endete, beginnt Band 2. Dieses Mal wird die Geschichte nicht nur aus der Sicht von Gideon erzählt, sondern der Leser bekommt auch Einblicke in Daryns Gefühlsleben Ich fand das super spannend, wobei ich Gideon um einiges lieber mochte. Er war angenehmer, witziger und irgendwie auch nachvollziehbarer. Der Schreibstil der Autorin ist leicht zu lesen, bringt an den richtigen Stellen die nötige Spannung oder eine Portion Humor mit sich und man fliegt durch die Seiten, bis das Buch viel zu schnell ein Ende findet.
Die Charaktere kennt man aus dem Vorgänger bereits, einige neue kommen jedoch hinzu. Ich mag die Ritter total gerne. Die drei auf der Erden verbliebenen rücken noch enger zusammen und ich hatte das Gefühl, sie sind vielmehr eine Familie, als nur Freunde. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Jeder besitzt Tiefe und vor allem Ecken und Kanten. Ich fand die Handlungen der Reiter nachvollziehbar und wäre ihnen gern zur Seite gestanden. Daryn konnte ich einige Male nicht richtig verstehen. Ihre Situation ist schwer – klar – aber erneut bringt sie ihre Freunde in Gefahr. Irgendwie hätte ich sie gerne genommen und heftig geschüttelt. Trotzdem fand ich die weitergeführte Beziehung zwischen ihr und Gideon toll.
Die Geschichte ist spannend und hat einige Wendungen, die ich so nicht habe kommen sehen. Die Spannung war dauerhaft aufrecht und meine Haut hat durchgehend geprickelt, weil ich kaum erwarten konnte, wie es weiter geht. Das Ende hat mich überrascht und ich hab den großen Kick, der mich nach dem ersten Band zurückgelassen hat vermisst. Gleichzeitig war es toll, dass alles einen schönen Abschluss gefunden hat. Veronica Rossi hat sich wieder eine tolle Geschichte ausgedacht, die bis ins kleinste Detail echt wirkt und mich daher total in den Bann ziehen konnte.
Der zweite Teil hat mich genau so überzeugt, wie der erste. Die Charaktere waren toll, der Schreibstil flüssig. Während der ganzen Geschichte konnte die Autorin die Spannung aufrechterhalten und hat am Ende einen tollen Abschluss gefunden. Einfach wundervoll.


Rockt Alex' Herz mit 5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.xn--bcherschtiges-herz-m6bf.de/p/datenschutzbestimmung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.