Montag, 28. Mai 2018

Filmrezension zu "Wunder"

Titel: Wunder
Regisseur: Stephen Chbosky
Schauspieler: u.a. Julia Roberts, Jacob Tremblay, Owen Wilson
Genre: Drama, Familie
Laufzeit: 1 Stunde 51 Minuten
Auf Bluray & DVD erschienen am: 28.05.18
Preis: DVD: 12,99 Euro, Bluray: 14,99 Euro
Buchverfilmung:"Wunder von R.J. Palacio"
Rezension zum Buch findet ihr HIER
Interview mit der Autorin findet ihr HIER
Buch zum Film kaufen: dtv Verlag (Taschenbuch), Hanser Verlag (gebunden)

August läuft am liebsten mit einem Astronautenhelm rum, denn dann kan niemand sein Gesicht sehen. Er ist geistig und körperlich kerngesund, nur leider ist sein Gesicht völlig entstellt. Nun soll er das erste Mal zur Schule gehen und zwar in die 5. Klasse. Sein Weg durch die Grausamkeiten von Kindern, das Starren der Erwachsenen und die Freundschaften, die er erleben darf wird aus unterschiedlichen Perspektiven gezeigt. Denn nicht nur August hat es manchmal schwer...
Wenn ihr mich kennt, wisst ihr, dass ich ein großer Fan des Buches bin. Es war damals der Grund, warum ich mit dem bloggen begonnen hatte. Umso mehr habe ich mich gefreut, als rauskam, dass das Buch verfilmt werden sollte.
Ich finde es immer unheimlich spannend, wenn die Figuren aus unseren Köpfen plötzlich zum Leben erwachen und auf dem Bildschirm spazieren. Das kann manchmal auch enttäuschend sein, aber ich bin immer erstmal neugierig.
Es ist nun schon eine ganze Weile her, dass ich das Buch gelesen habe. Um genau zu sein 5 Jahre. Es wirkt zwar immer noch sehr stark bei mir nach, aber die kleinen Details sind natürlich nicht mehr so stark präsent in meinem Kopf. Also kann ich nicht ganz genau beurteilen, wie nah der Film am Buch ist. Trotzdem hatte ich das Gefühl, als ob der Film sich sehr an die Buchvorlage hält, denn alles, was ich sehen durfte, passte zu meiner Erinnerung. Es ist einer der Filme, die das Buch gerecht umsetzen und so ergänzen. Natürlich hatte das Buch mehr Tiefe. Bücher sind für mich meistens berührender und tiefgehender, als die dazu passenden Filme.
Dennoch wurde das Thema toll umgesetzt. Mit Witz und Charme erzählt der Film eine traurige, aber auch schöne Geschichte. Eine von den Geschichten, in denen sich alles zum Guten wendet.
Ich muss gestehen, dass ich alles etwas dramatischer in Erinnerung hatte, auch Auggies Gesicht und die schlimmen Szenen. Trotzdem schafft es der Film das Thema einem breiten Publikum schonend nahe zu bringen. 
Ich musste lachen, ich musste weinen, ich habe mit Auggie gelitten und mich mit ihm gefreut. Die Figuren sind nach wie vor alle auf ihre Weise so liebenswert, dass man sie einfach drücken möchte.
Der Film ist perfekt für die ganze Familie und regt vorallem auch zum Nachdenken an!
Tolle Umsetzung der Buchvorlage! Ein Film der mit Witz und Charme überzeugt, Taschentücher sollte man aber auch dabei haben!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!


Kommentare:

  1. Habe das Buch erst gelesen, kurz bevor der Film rauskam und ich finde das der Film echt sehr nah am auch war und er hat mir richtig gut gefallen und wird bei mir definitiv als BluRay einziehen 😀

    Lg Rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Ja, der Film war wirklich sehr, sehr nah am Buch! Ich hab es sogar noch ein zweites Mal gelesen, um den Film direkt vergleichen zu können. Ich finde den Film richtig gelungen. Er ging mir sehr nah, wie das Buch! Ich finde, sie hätten ihn kaum besser umsetzen können! Es war alles wichtige darin! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallihall! ♥
    Mir ging es ganz genauso - der Film hat mich wirklich berührt und die Umsetzung der Romanvorlage hat mich wirklich überzeugen können! :-)

    LG ♥
    Nana

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.xn--bcherschtiges-herz-m6bf.de/p/datenschutzbestimmung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.