Montag, 7. Mai 2018

Rezension zu "Zwischen zwei Sternen (Band 2)" [Er liest]

Titel: Zwischen zwei Sternen (Band 2)
Autorin: Becky Chambers, Übersetzerin: Karin Will
Verlag: Fischer Tor
Erschienen am: 27.10.16
Seitenzahl: 464 Seiten, Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
E-Book: 9,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von ?
Weitere Rezensionen: Band 1
Hier zu kaufen:
Fischer

Nachdem Lovelace, die KI der Wayfarer heruntergefahren werden musste, hat Pepper sie in einen Androiden hochgeladen. Das die Gesellschaft dies nicht toleriert stört sie dabei nicht. Mit der neuen Art ihrer Existenz muss Lovelace, die ab nun Sidra heißt sich ersteinmal zurecht finden, was nicht ganz so einfach ist.
Währenddessen arbeitet Jane23 zusammen mit anderen Kindern in einer Art Schrottaufbereitungsfabrik. Alles ist geregelt, alles läuf Tag ein Tag aus nach dem selben Schema, bis eine Explosion zu erkennen gibt, das sich hinter den Mauern der Fabrik noch viel mehr befindet. Was genau dies ist, will Jane23 mit ihrer Freundin herausfinden.
Die Vorfreude auf dieses Buch war groß, da ich den ersten Band wirklich richtig gelungen fand. 
Das Cover ist vom Stil wie der erste Band, sodass man deren Zusammengehörigkeit gut erkennen kann. 
Der Einstieg in die Geschichte war recht einfach, ich konnte gut wieder in die Handlung hinein finden. Leider wurde ich jedoch schon gleich zu Beginn enttäuscht. Die gesamte Handlung dreht sich nur um Pepper und die KI Lovelace, die man ja bereits aus dem Vorgängerbuch kennt. Der Rest der Crew, die mir so sehr ans Herz gewachsen ist, war diesmal nicht mit dabei. Das fand ich sehr schade.
Dafür gab es allerdings eine neue Person, die man kennenlernt und deren Geschichte man verfolgt. Beide Geschichten werden im Wechsel erzählt, was ich gelungen fand, da so genügend Abwechslung vorhanden war. 
Der Schreibstil war wie gewohnt gut verständlich und sorgte für einen vernünftige Lesefluss. Anfangs folgte ich der Handlung auch noch gespannt, aber im späteren Verlauf stellte sich mir dann irgendwann die Frage wo es hinführen soll und es kamen leider Längen auf. Die Hauptfiguren sind gut beschrieben und entwickeln sich deutlich weiter. Große Spannung blieb aber leider diesmal aus. Alles in allem hat mir die Fortsetzung nicht so gut gefallen, da die Geschichte mich nicht mitreißen konnte und ich das Buch immer wieder beiseite gelegt habe.
Ich hatte mir mehr von dem Buch erhofft. Leider konnte dieser zweite Teil nicht mehr mit dem ersten Band mithalten. Ich bin trotzdem auf den Nachfolger gespannt.


Rockt sein Herz mit 3 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.xn--bcherschtiges-herz-m6bf.de/p/datenschutzbestimmung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.