Freitag, 27. April 2018

Rezension zu "Nevermoor - Fluch und Wunder"

Titel: Nevermoor - Fluch und Wunder
Autorin: Jessica Townsend, Übersetzung: Franca Fritz & Heinrich Koop
Verlag: Dressler
Erschienen am: 19.02.18
Seitenzahl: 448 Seiten, gebunden
Preis: 19,00 Euro
E-Book: 14,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von 3
Hier zu kaufen:
Dressler
Morrigan ist verflucht und bringt Nichts als Unglück über ihre Familie und die Stadt, in der sie wohnt. Doch bei der Gebotsvergabe scheinen sich plötzlich mächtige Leute für sie zu interessieren und ihre Zukunft fördern zu wollen. Würde sie nur nicht wegen dem Fluch zur Abendszeit sterben müssen. Doch dann taucht Jupiter North auf und stellt Morrigans Welt auf den Kopf. Wird sie sich nun endlich Zuhause fühlen können? Und was hat es mit den Prüfungen auf sich, die sie ablegen muss, um bleiben zu dürfen?
Das Cover ist ehrlich gesagt nicht ganz so mein Fall, es ist eben ein tpyisches Cover für ein Kinderbuch, was es ja auch ist, aber es hätte mich persönlich im Laden jetzt nicht angesprochen.
Ich war trotzdem sehr gespannt auf das Buch, da es schon in aller Munde war. Der Inhalt klang sehr fantastisch und ich war neugierig, was mich erwarten würde.
Um ehrlich zu sein fiel mir der Einstieg aber doch etwas schwer.
Zu Beginn lernen wir erstmal Morrigan und ihre Ausgangssituation kennen, ihr Leben und den Fluch, der sie belastet. Ich fand es anfangs schwer mit dem Schreibstil und den fantastischen Gegebenheiten der Geschichte klar zu kommen. Auch die Figuren, ihre Familie und das ganze Drumherum blieb mir irgendwie fern.
Als dann Jupiter North auftauchte und alles noch abgedrehter wurde, war ich fast versucht, das Buch zur Seite zu legen - aber Gott sei Dank habe ich das nicht getan.
Nachdem Morrigan dann ein neues  Leben beginnt, brauchte ich nicht mehr lange, um mich einzugewöhnen, denn die Figuren und das Setting schlichen sich schnell in mein Herz.
Vorallem aber, als es dann um die Prüfungen ging, war ich nicht mehr zu halten, nun kam Spannung auf, Freundschaften, Rivalitäten, ganz im Stil von Harry Potter.
Obwohl das Buch wirklich thematisch rein gar nichts mit Harry Potter gemeinsam hat, wird es doch öfter damit "verglichen" und ich verstehe jetzt auch warum. Es wurde hier einfach eine völlig neue, fremdartige Welt erschaffen voller Magie, Freundschaft und Abenteuern.
Es hat mir Spaß gemacht, als ich mich endlich darauf einlassen konnte und jetzt kann ich den nächsten Band gar nicht erwarten und vorallem die Verfilmung dieser grandiosen Geschichte wird bestimmt großartig!!
Wenn man sich auf das etwas abgedrehte einlassen kann, erwartet einen eine fantstische Welt voller Abenteuer, der man nur schwer wieder entkommen kann!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.xn--bcherschtiges-herz-m6bf.de/p/datenschutzbestimmung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.