Montag, 5. März 2018

Rezension zu "Und wenn ich dich lieben würde? Band 2" [Comic & Manga]

Titel: Und wenn ich dich lieben würde? Band 2
Autor: Yuki Shiraishi
Verlag: Tokyopop
Erschienen am: 11.01.18
Seitenzahl: 192 Seiten
Preis: 6,95 Euro
E-Book: 4,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von ?
Hier zu kaufen:
Tokyopop, Amazon



Soshi küsst Minato und gesteht ihr seine Liebe, doch diese ist damit überfordert. Doch Soshi wird nicht aufgeben, auch nicht als der neue Schüler Eito Minatos Geheimnis herausfindet und Soshi nun erpresst. Werden sie bei dem anstehenden wichtigen Basketballspiel zusammenhalten können?
Zu Beginn werden nochmals ganz kurz die Figuren vorgestellt. Der zweite Band setzt direkt da an, wo der erste geendet hat. Soshi gesteht Minato seine Liebe, doch diese möchte eigentlich nur Takumi, den Kapitän der Basketballmannschaft, unterstützen.
Mir gefällt in diesem Band, wie schon im ersten, dass Minato keine typische Protagonistin ist. Sie verkleidet sich als Junge, um jemanden, den sie liebt ganz selbstlos untersützen zu können.
So entsteht ein Liebesdreieck, da Soshi Minato toll findet, Minato aber nur Augen für Takumi hat. Die Idee hat mir bisher ganz gut gefallen, jetzt aber im zweiten Band kommt noch Eito hinzu, der auch noch dazwischen funkt.
Ich mochte Eito überhaupt nicht und um ehrlich zu sein, finde ich, dass es doch etwas zu viel wird, wenn sich nun drei Männer um Minato drehen.
Gut gefallen hat mir, dass es ein kurzen Rückblick gab, der Minatos Beweggründe erläutert hat.
Das Ende war ein absoluter "Oh mein Gott-Moment" und ich bin gespannt wie sich das nun im dritten Band entwickeln wird.
Die Zeichnungen sind sehr detalliert und haben mir gut gefallen.
Auch wenn es mir zwischendurch etwas zu viel wurde, hat mir der zweite Band sehr gefallen und die Idee hinter dem Ganzen finde ich sehr gelungen.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen