Donnerstag, 29. März 2018

Rezension zu " Magisterium - Die silberne Maske (Band 4)"

Titel: Magisterium - Die silberne Maske (Band 4)
Autorinnen: Holly Black & Cassandra Clare, Übersetzerin: Anne Brauner
Verlag: Bastei Lübbe / One
Erschienen am: 26.01.18
Seitenzahl: 253 Seiten, gebunden
Preis: 17,00 Euro
E-Book: 12,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 4 von 5
Weitere Rezensionen: Band 2, Band 3
Hier zu kaufen:
Bastei Lübbe, Amazon


Callum und Tamara trauern um Aaron, der nicht mehr bei ihnen ist. Call ist zudem im Gefängnis und fühlt sich sehr einsam. Als ihm endlich die Flucht gelingt, wird er jedoch von Master Joseph gefangen genommen, der ihm die Aufgabe erteilt, Aaron wieder zu erwecken. Sollte er das tun? Und würde es ihm überhaupt gelingen? Könnte Aaron dann wieder so sein wie früher??
Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, es passt perfekt zu den übrigen Bänden und schimmert diesmal schön rot, vorallem der Schnitt.
Zu Beginn hatte ich einige Schwierigkeiten wieder in das Buch hinein zu finden, da der dritte Band doch schon etwas her gewesen ist. Ich konnte jedoch eine Zusammenfassung auf Englisch finden, die mir etwas geholfen hat. Auch die Autorinnen bringen zu Beginn immer kleine Erinnerungshilfen ein, sodass es nicht lange gedauert hat, bis ich wieder ganz in der Geschichte drin gewesen bin.
Es vergingen nicht viele Seiten, da hatte der Schreibstil der Autorinnen mich schon wieder ganz gefangen genommen. Das Buch wurde an keiner Stelle langweilig, das Gefängnis, die Flucht, die Gefangennahme bei Master Joseph, die Gefühle zwischen Call und Tamara, die Aufgabe Aaron zu erwecken, all das hält den Leser durchgehend bei der Stange.
Vorallem der Zwiespalt, den Call immer wieder empfindet, macht die Geschichte zu etwas Besonderem. Die Handlung überzeugte mit immer wieder neuen und überraschenden Wendungen, die ich nicht kommen sah. Trauer, Freude, Sorgen, man kann nicht anders, als mit den Figuren mitzufühlen. Die Handlung ist ingesamt sehr düster und stellenweise auch etwas brutal und gruselig, was mir ganz gut gefällt. Die Autorinnen schaffen es einfach, wie schon bei den vorigen Bänden, den Leser zu packen und bis zur letzten seite mitzunehmen.
Manchmal war mir einiges fast schon zu skurril, aber dennoch mag ich die erschaffene Welt und die Charaktere in ihr sehr. Ich bin gespannt, wie es im fünften und letzten Band ausgehen wird.

Eine spannende und düstere Fortsetzung einer wirklich sehr lesenswerten Reihe!

Rock mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen