Mittwoch, 14. Februar 2018

Rezension zu "Wintersong"


Titel: Wintersong
Autorin: S. Jae-Jones
Verlag: ivi
Erschienen am: 01.12.17
Seitenzahl: 464 Seiten, broschiert
Preis: 15,00 Euro
E-Book: 11,99 Euro
Teil einer Reihe: Band 1 von ?
Hier zu kaufen:
ivi, Amazon

An jenem Tag, an dem das alte Jahr stirbt und die Grenze zwischen den Reichen der Kobolde und der Menschen verwischt, wandelt der Erlkönig durch die Welt der Sterblichen, auf der Suche nach einer Braut. Diese muss ihm in sein Reich unter der Erde folgen, den König ehelichen und sterben – denn nur durch ihren Tod wird die Wiedergeburt des neuen Jahres gewährleistet.
Seit ihrer Kindheit kennt die 18-jährige Liesl die Sage um den unheimlichen, faszinierenden Erlkönig. Als ein mysteriöser Fremder auftaucht und Liesls Schwester entführt, weiß Liesl: Nur sie kann ihre Schwester noch aus den Fängen des Erlkönigs befreien, indem sie ihm in sein Reich folgt und ihn anstelle ihrer Schwester selbst heiratet. Doch wer ist dieser geheimnisvolle Mann? Während Liesl noch versucht, ihre Gefühle zu verstehen, arbeiten die alten Gesetze der Unterwelt bereits gegen sie ...
(Quelle: www.piper.de)
Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, das so geheimnisvoll klang und auch ein ziemlich hübsches Cover hat, wie ich finde.
Der Einstieg gelang mir relativ leicht, die Autorin schreibt flüssig und man lernt alles nach und nach kennen. Gestört haben mich von Anfang an jedoch die Namen. Liesl und Seppel? Ehrlich?
Ich habe wirklich versucht das zu ignorieren, aber ich fand das die Namen einfach nicht in die ansonsten sehr mystische Geschichte passten.
Leider hatte ich auch ein Problem mit der Protagonistin. Ich persönlich finde, dass auf dem Cover und im Klappentext noch stärker hätte hervorgehoben werden sollen, dass das Buch sich unglaublich viel um Musik dreht. Ich mag Musik, wirklich. Ich höre sie gern, summe, singe und pfeife. Aber ich spiele kein Instrument und ich schreibe keine Musik. Genau darum dreht sich die Geschichte aber, Liesl lebt für Musik und es kommen sogar jede Menge Fachbegriffe vor. Da dies einfach nicht mein Thema ist, hat sich die Geschichte für mich deswegen stellenweise wirklich gezogen. Der Anfang war noch ganz nett, aber dann passiert leider auch eine ganze Weile lang nichts.
Auch konnte ich mich leider nicht mit der Protagonistin identifizieren oder näher anfreunden.
Spannend fand ich an der Geschichte einzig und allein den Erlkönig, der sehr geheimnisvoll blieb.
Trotzdem konnte die Geschichte mich leider nicht wirklich mitreißen, es gab wenig Action, zuviel Geschwafel über Musik. Ich habe das Buch sehr oft beiseite legen müssen und nur der Erlkönig hat mich manchmal dann doch wieder danach greifen lassen.
Das Ende kam dann zwar nochmal etwas in Fahrt und lässt auch einiges offen, aber ich muss gestehen, dass ich persönlich nicht zum zweiten Band greifen werde.
Man muss meiner Meinung nach schon etwas für klassische Musik übrig haben, um sich mit diesem Buch ganz auseinandersetezn zu können. Meins war es leider nicht!


Rockt mein Herz mit 2 von 5 Punkten!

Kommentare:

  1. Oh wie schade!

    Ich mochte die Atmosphäre unheimlich gerne und fand schon, dass da immer etwas vorwärts gegangen ist.
    Den Namen "Liesl", da muss man sich dran gewöhnen, das stimmt, aber es passt halt zum Ort und zu der Zeit ... Die Musik fand ich jetzt gar nicht so viel, klar gibts immer wieder Parallelen, aber obwohl ich kein Fan klassischer Musik bin, hats mich nicht gestört.

    Dann hoffe ich mal, dass dein nächste Buch besser wird :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Interessant! Die Namen sind ja wirklich etwas gewöhnungsbedürftig. Dass es um Musik geht, hätte ich nun auch nicht unbedingt erwartet bei dem Klappentext. Habe es mir aber dennoch mal vorgemerkt. An sich mag ich Musikthemen:)

    AntwortenLöschen
  3. Ich selber habe das Buch geliebt und es war eines meiner Lieblinge letztes Jahr. Ich spiele selbst Klavier und daher hat die Thematik perfekt zu mir gepasst!

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.xn--bcherschtiges-herz-m6bf.de/p/datenschutzbestimmung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.