Mittwoch, 28. Februar 2018

Rezension zu "Haus der Sonne Band 9" [Comic & Manga]


Titel: Haus der Sonne Band 9
Autor: Taamo
Verlag: Tokyopop
Erschienen am: 11.01.18
Seitenzahl: 192 Seiten
Preis: 6,50 Euro
E-Book: nein
Teil einer Reihe: ja, Band 9 von ?
Weitere Rezensionen: Band 1, Band 2, Band 3, Band 4, Band 5, Band 6, Band 7, Band 8
Hier zu kaufen:
Tokyopop, Amazon

Nachdem Hiro Mao geküsst hat, ist die Situation zu Hause angespannt. Außerdem versucht Mao ihre Beziehung zu ihrer Familie wieder zu stärken und Daiki kämpft immer noch mit sich, ob er Mao seine Liebe gestehen soll. Auch Oda und Chii scheinen sich anzunähern...
Wer meine Rezensionen schon länger verfolgt, weiß, dass ich ein großer Fan dieser Mangareihe bin.
Der Einstieg in den neunten Band ist mir ganz leicht gefallen, da zu Beginn nochmal in wenigen Sätzen die bisherige Handlung zusammengefasst wird. Auch die Figuren werden nochmal vorgestellt und vor allem auch ihre Beziehungen untereinander.
Ich habe ewig darauf hin gefiebert, dass Mao und Hiro sich endlich annähern. Jetzt ist es endlich soweit, doch natürlich stellen sich neue Hindernisse in den Weg, wie zum Beispiel Daikis Gefühle. Im Vordergrund steht wie immer das Thema Familie und die Geschichte ist weiterhin sehr authentisch gestaltet. Die Spannungen zwischen den Charakteren sind regelrecht zu spüren, da mit ihren Gefühlen auch viele Unsicherheiten einhergehen. Auch die Nebencharaktere bekommen ihren Platz in der Geschichte und runden das Ganze ab. Zum Ende des Mangas hin wird klar, dass die Beziehung zwischen Mao und Hiro nicht so leicht funktionieren wird, wie gedacht und ich bin gespannt, wie es sich im nächsten Band entwickelt wird.
Eine gelungene Fortsetzung mit großem Gefühlschaos und vielen Unsicherheiten.


Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen