Freitag, 9. Februar 2018

Rezension zu "Nur noch ein einziges Mal"

Titel: Nur noch ein einziges Mal
Autorin: Colleen Hoover, Übersetzung: Katarina Ganslandt
Verlag: dtv
Erschienen am: 10.11.17
Seitenzahl: 416 Seiten, broschiert
Preis: 14,95 Euro
E-Book: 10,99 Euro
Teil einer Reihe: nein
Hier zu kaufen:
dtv, Amazon


Als Lilys Vater stirbt, kochen so einige Gefühle in ihr hoch. Sie lernt Ryle kennen, der scheinbar für einen traumhaften Neuanfang steht. Bald hat Lily ein neues Leben, neue Freunde und endlich einen eigenen Laden. Doch dann holt sie die Vergangenheit von allen Seiten wieder ein. Plötzlich tritt auch Atlas wieder in ihr Leben, jemand, der ihr in der Vergangenheit viel bedeutet hat...
Ich muss gestehen, dass ich einer der Spätzünder bin, was Colleen Hoover angeht. "Weil ich Layken liebe" konnte mich damals nicht so richtig überzeugen, also hielt ich zuerst Abstand. Ich bin aber froh, dass ich es später nochmal mit einem anderen Buch probierte, denn ich bin der Autorin mittlerweile total verfallen.
Auch "Nur noch ein einziges Mal" konnte mich von der ersten Seite an gefangen nehmen. Ich sehe immer davon ab, den Klappentext zu lesen, da ein Buch am besten auf mich wirkt, wenn ich ohne Vorahnungen rangehe.
So war es auch in diesem Fall. Ich hatte keine Ahnung, was auf mich zukommt und habe die Seiten regelrecht inhaliert. Colleen Hoover schreibt so flüssig, dass man gar nicht merkt, wie die Zeit vergeht. Ihre Figuren sind liebenswert und wirken so echt, als wäre man mitten in der Geschichte und hätte neue Freunde gefunden. 
Ich mag Bücher, die ernste Themen behandeln und den Menschen da draußen näher bringen. Das ist wichtig und sorgt für mehr Verständnis in der Welt. Die Autorin schafft es, ein sehr ernstes Thema zu verpacken und ein Stück verständlicher zu machen. 
Besonders gefesselt haben mich auch die Rückblicke. Ich empfand es als sehr gelungen, dass die Geschichte mehrere spannenden Schienen fuhr, die alle irgendwie zusammenhingen. Wir begleiten Lily dabei, wie sie damals Atlas kennen gelernt hat, wie etwas dramatisches passiert ist und gleichzeitig entdecken wir mit ihr im Jetzt ein neues Leben, eine neue Liebe, aber auch traurige und aufwühlende Wendungen. Das macht das Buch sehr vielfältig und abwechslungsreich, sodass mir keine Sekunde langweilig wurde.
Colleen Hoover hat etwas an ihrem Schreibstil, dass einen an das Buch kettet, bis man es durchgelesen hat. Also Vorsicht: Nehmt euch Zeit zum lesen, denn ihr werdet es nicht mehr aus der Hand legen können. 
Ein ernstes Buch, das unglaublich spannend und mitreißend geschrieben ist. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen