Dienstag, 23. Januar 2018

Rezension zu "Bird & Sword"

Titel: Bird & Sword
Autor: Amy Harmon, Übersetzung: Corinna Wieja
Verlag: Lyx
Erschienen am: 26.10.17
Seitenzahl: 398 Seiten, broschiert
Preis: 15,00 Euro
E-Book: 11,99 Euro
Teil einer Reihe: Band 1 von ?
Band 2 Queen & Blood erscheint am 27.07.18
Hier zu kaufen:
Lyx, Amazon

Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann …
(Quelle: www.luebbe.de)

Zuallererst möchte ich sagen, dass das Cover wirklich richtig toll aussieht und mich sofort angesprochen hat. Der zweite Band sieht übrigens genauso schön aus!
Die Story klang auch interessant, im Moment ganz im Trend der Geschichten mit Höfen, Krieg und Königreichen.
Ich muss jedoch gestehen, dass mir der Einstieg sehr schwer fiel. Nun fiel das Buch auch noch auf eine Zeit, in der ich nicht viel freien Kopf fürs Lesen hatte und vielleicht spielte das dann zusammen. Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch unbedingt mögen wollt, aber es gerade einfach nicht klappt?
Ich konnte zu Beginn irgendwie nicht reinfinden, der doch eher ausführlichere und leicht poetische Schreibstil sorgte zuerst dafür, dass ich die Handlung als etwas ziehend empfand. Ich fand irgendwie keinen Zugang zu der Protagonistin.
Ich legte das Buch öfter beiseite und der Funke wollte einfach nich überspringen.
Als ich dann aber ein bisschen mehr Ruhe hatte, versuchte ich es nochmal und bleib diesmal auch einfach dran und siehe da: ich gewöhnte mich an den Schreibstil und fand langsam Gefallen an der Geschichte.
In dem Buch geht es mehr um die Liebesgeschichte, doch diese konnte mich im Laufe der Handlung immer mehr gefangen nehmen. Es ist zwar kein wirklich actiongeladenes oder besonders spannendes Buch, wenn man sich aber Zeit nimmt um einzutauchen, lohnt es sich meiner Meinung nach auch. Ich mochte die Welt mit den kleinen Details, die die Autorin entworfen hat. Manchmal hätte ich mir noch ein wenig mehr Spannung gewünscht, aber dank den unerwarteten Überraschungen, die die Autorin noch eingeflochten hat, konnte mich das Buch im Großen und Ganzen doch gut bei Laune halten. Vorallem das ganze märchenhafte Setting hat es mir angetan und lässt mich nun doch auf den zweiten Band hinfiebern - ich bin neugierig was uns da noch erwarten wird! Etwas skeptisch bin ich im Hinblick darauf, dass die Protagonisten wechseln, aber ich bin trotzdem offen und gespannt!
Eine märchenhaftes, wenn auch eher etwas ruhigeres Buch, das mit einer schönen Liebesgeschichte gepaart mit ein wenig Fantasy überzeugen kann!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen