Freitag, 1. Dezember 2017

Rezension zu "Krönchen, Chucks und sieben Zwerge"

Titel: Krönchen, Chucks und sieben Zwerge
Autorin: Sarah Darer Littman, Übersetzung: Ann Lecker
Verlag: Boje
Erschienen am: 29.09.17
Seitenzahl: 223 Seiten, gebunden
Preis: 12,00 Euro
E-Book: 9,99 Euro
Teil einer Reihe: nein
Hier zu kaufen:
Boje, Amazon


Als Tochter von Schneewittchen und Prinz Charming scheint Rosie die Einzige zu sein, die kein Date für den Ball hat. Was macht sie jetzt nur? Soll sie auf den Verschönerungsrat ihrer Mutter hören? Oder auf die Verhaltenstipps von den sieben Zwergen? Als ihre Mutter ihr dann einen Handspiegel gibt, der zu ihr spricht, beginnt das Chaos erst...
Dieses Buch ist mir durch Zufall im Buchladen in die Hände gefallen und ich war gleich verzückt - denn es geht hier um die Tochter von Schneewittchen. Ich bin ein großer Disneyfan und daher musste ich das Buch haben. Das Cover verrät schon, dass das Buch eher für jüngere Mädchen gedacht ist, doch ich finde immer, dass jeder alles lesen darf.
Mit 232 Seiten ist das Buch nicht sehr dick, was zwischendurch auch mal ganz angenehm sein kann, wenn man etwas leichtes, kurzes als Abwechslung braucht - und genau das brachte dieses Buch mir.
Bevor man liest sollte man sich von Logik lösen. Schneewittchen lebt mit ihren Eltern in der jetzigen Zeit, wie das möglich ist oder warum, muss man einfach mal vergessen.
Der Einstieg fällt dann ganz leicht, die Geschichte ist so leicht geschrieben, das man ganz vergisst, dass man überhaupt liest. Das Thema das Buches ist es durchweg, dass Rosie kein Date für den Ball hat und nicht weiß, wie sie eines bekommen soll. Deswegen fragt sie alle möglichen Leute in ihrem Leben um Rat.  Rosie ist noch jung und etwas naiv, aber trotzdem mochte ich sie irgendwie.
Im Laufe des Buches bekommt sie dann einen Spiegel, der ihr langsam aber stetig schlecht zu redet und Rosie lässt sich davon beeinflussen. Chaos ist da natürlich vorprogrammiert.
Die Geschichte ist süß und witzig, mit einer Moral der Geschichte für junge Mädchen: Sei am besten immer du selbst. Man darf das Ganze nicht zu ernst nehmen, dann ist es ein spaßiges Buch für Zwischendurch, dass ich absolut weiter empfehlen kann, egal für welches Alter!
Ich würde es toll finden, wenn es zu den anderen Prinzessinnentöchtern auch weitere Bände geben würde.
Süß, witzig und leicht zu lesen! Perfekter Spaß für Zwischendurch!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!


1 Kommentar: