Sonntag, 26. November 2017

Rezension zu "One Week Friends Band 4" [Comic & Manga]

Titel: One Week Friends Band 4
Autor: Matcha Hazuki
Verlag: Carlsen Manga
Erschienen am: 31.10.17
Seitenzahl: 146 Seiten
Preis: 6,99 Euro
E-Book: nein
Teil einer Reihe: ja, Band 4 von ?
Band 5 erscheint am 30.01.18
Weitere Rezensionen: Band 1, Band 2, Band 3
Hier zu kaufen:
Carlsen

Kaori lernte gerade ein wenig ihre Erinnerungen zu behalten, doch da taucht der bisher unbekannte Hajime auf und plötzlich erinnert Kaori sich nichtmal mehr an die Freundschaft mit Yuki. Was hat das Ganze auf sich, waren Kaori und Hajime etwa mal befreundet?
Diese Mangareihe ist sehr süß, wie ich finde und auch irgendwie ein bisschen anders und besonders.
Dennoch war ich bei den verschiedenen Bänden bisher immer hin- und hergerissen. Der erste und der dritte Band hatten mir sehr gut gefallen, der zweite war auch ganz okay.
Leider fehlt jetzt eim vierten Band wieder der Einstieg, den ich bei Mangas so schätze. Es wurden keine Personen vorgestellt und auch die bisherige Story wird nicht nochmal zusammengefasst.
Das finde ich sehr schade, da man, wenn man viele Mangas liest so eine Auffrischung immer gut gebrauchen kann.
Ich mag die Idee der Geschichte immernoch sehr und auch die Charaktere an sich. Der dritte Band hatte mit einem Knall geendet und ich war gespannt, was nun dahinter steckt und was uns im vierten Band erwartet. Leider wird jedoch nichts aufgelöst und die Geschichte plätschert einfach so vor sich hin, ohne großartig was Neues zu erzählen, oder überhaupt Handlung zu haben.
Das finde ich sehr schade, da die Mangareihe eigentlich wirklich Potenzial hat.
Wie bei jedem Band hat mich hier leider auch wieder die Anordnung der Bilder untereinander gestört, das ist einfach nur verwirrend und hindert den Lesefluss.
Bisher meiner Meinung nach leider der schwächste Band der Reihe!
Die Zeichnungen gefallen mir wie bisher allerdings sehr gut, da sie sich sehr von der Masse abheben und einzigartig sind.
Diese niedliche Reihe hat viel Potenzial, das leider im vierten Band nicht ganz genutzt wird.

Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen