Donnerstag, 30. November 2017

Rezension zu "Illuminae - Die Illuminae Akten 01"

Titel: Illuminae - Die Illuminae Akten 01
Autoren: Amie Kaufman und Jay Kristoff
Verlag: dtv
Erschienen am: 13.10.17
Seitenzahl: 608 Seiten, gebunden
Preis: 19,95 Euro
E-Book: 16,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von ?
Hier zu kaufen:
dtv, Amazon


Dies sind die Akten von etwas, das eigentlich vertuscht werden sollte und Kady und Ezra sind mitten drin. Nachdem ihr Planet angegriffen wurde, sind beide auf verschiedenen Raumschiffen, die versuchen den Angreifern zu entkommen. Doch dann gibt es Probleme und die künstliche Intelligenz des einen Schiffes, AIDAN, spielt verrückt. Als wäre das nicht genug, bricht auf einem Schiff ein Virus aus und Kady und Ezra versuchen rauszufinden, was eigentlich wirklich vor sich geht...
Ich war total neugierig und gespannt auf dieses Buch, denn man hat schon vor Erscheinen jede Menge Gutes gehört. Ich wusste, dass das Buch besonders gestaltet ist und das Lesen anders wird, als in gängigen Büchern.
Ich muss gestehen, dass mir der Einstieg sehr schwer fiel. Normalerweise hat man zu Beginn gleich Protagonisten, die man kennenlernt und eine Umgebung, ein Setting, das einem beschrieben wird.
Das war hier nicht der Fall. Man wird als Leser einfach reingeworfen und hat quasi eine fette Akte in der Hand, in der viele Zettel sind über einen Vorfall. Am Anfang konnte ich da nur schwer durchsteigen, da die Erklärungen nunächst fehlten. Wer sind die und was wollen sie? Was ist da genau los? Worum geht es eigentlich?
Ich hatte kurz Zweifel, ob es so weitergehen würde, aber dann plötzlich hat mich das Buch absolut gepackt. Wenn man die ersten wenigen Seiten überwunden hat, fügt sich alles sehr schnell und man lernt auch die Protagonisten kennen. Das ist zugleich der Zeitpunkt an dem, ich verspreche es, euch das Buch nicht mehr loslassen wird. Man wird total reingesogen in die Geschichte und obwohl es keine Beschreibungen etc. gibt, hat sich in meinem Kopf ein Kinofilm abgespielt. Durch die Chatverläufe, die Berichte und sonstigen Dokumente, wird die Geschichte sehr real und greifbar. Vorallem wird hier auch nicht nur eure Vorstellungskraft beim Lesen angesprochen, sondern auch das Auge, alles ist realistisch gestaltet, es gibt immer wieder Abwechslung und das Buch ist insgesamt einfach toll gestaltet.
Die Geschichte ist von Anfang bis Ende total spannend, ich konnte nicht aufhören zu lesen und habe das Buch an einem Tag verschlungen.
Es gibt soviele unerwartete Wendnungen, ich war froh, dass ich das Buch zuhause gelesen habe, denn ich habe mehr als einmal laut aufgeschrien, weil ich es nicht fassen konnte, was da gerade passiert ist.
Es ist definitiv eines meines Jahreshighlights!
Die Geschichte ist zwar ein bisschen Science-Fiction gepaart mit Jugendbuch, aber ich könnte mir vorstellen, dass viele Leser hier unerwarteten Spaß dran haben würde. Wer zum Beispiel "These broken stars" mochte, dem wird das hier auch gefallen!
Das Ende ist relativ abgeschlossen aber dennoch bin ich sehr gespannt, wie es weitergeht und freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band.
Lest es einfach, traut euch! Es ist außergewöhnlich, spannend und voller unerwarteter Wendungen. Defintiv eines meiner Jahreshighlights!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!


1 Kommentar:

  1. Danke, macht wirklich neugierig... LG Anke Heitmann

    AntwortenLöschen