Freitag, 11. August 2017

Rezension zu "Subaru - My dirty Mistress Band 1"

Titel: Subaru - My dirty Mistress Band 1
Autor: Lynn Okamato & Mengo Yokoyari
Verlag: Tokyopop
Erschienen am: 21.07.17
Seitenzahl: 228 Seiten
Preis: 6,95 Euro
Achtung, erst ab 18 Jahren!
E-Book: nein
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von ?
Hier zu kaufen:
Tokyopop, Amazon


Akira kann den ganzen Tag nur noch an seine Kindheitsfreundin Subaru denken, doch diese zeigt ihm bloß die kalte Schulter. Aus ihren Fantasien kann sie ihn jedoch nicht streichen. Und so kommt es, dass beide sich eines Tages das Gleiche wünschen: Sie wollen sich in ihrer Freizeit näher sein! Das hat Folgen, denn plötzlich verbinden sich ihre Zimmer miteinander. Doch jeder Zauber hat seinen Preis, sodass Subaru nun jeden Tag für eine Stunde ihre Selbstkontrolle verliert und all ihr schmutziges Verlangen nicht mehr zügeln kann ...
(Quelle: www.tokyopop.de)
Ich mag ab und zu als Abwechslung zu dem unschuldigen Shojo auch mal eine erotisch angehauchten Manga lesen, bei dem es mehr knistert. So kam ich also auf diese Juli Neuerscheinung, die ab 18 Jahren ist.
Ich ahnte noch nicht, was mich erwarten sollte - aber dass dieser Manga ab 18 Jahren ist, ist wirklich gerechtfertigt. Das war ein Fehlgriff für mich!
Zu Beginn scheint alles noch ganz harmlos, Akira ist in seine Kindheitsfreundin Subar verliebt, die perfekt zu sein scheint und somit unerreichbar für ihn. Eines Tages wünscht er sich, sein Zimmer wäre direkt neben ihrem. Er ahnt nicht, dass Subaru sich dasselbe gewünscht hat und sie somit einen Zauber freigesetzt haben. Doch der Preis dafür ist hoch, Subaru verliert dafür jegliche Selbstkontrolle.
Soweit so gut, doch dann wird alles sehr übertrieben wie ich finde. Subaru verliert nicht nur ein bisschen Kontrolle, in echt wird sie zu einem sexsüchtigen Monster, dass es sich jederzeit und überall selbst macht. Ich möchte jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen, aber glaubt mir, es ist wirklich übertrieben. Die Geschichte und Liebesbeziehung zwischen den Protagonisten leidet ungemein darunter und ich war froh, als der Manga zuende war. Der Manga schließt an sich rund ab, die Geschichte könnte so zuende gehen, jedoch war dies erst der Auftakt einer Reihe, die ich nicht weiter verfolgen möchte.
Da gibt es wirklich schönere Erotikmangas, bei denen die Geschichte auch nicht zu kurz kommt. Ich glaube dieser Manga spricht auch eher männliche Leser an.
Leider etwas zuviel des Guten, sehr übertrieben und für mich ein absoluter Fehlgriff! Der Zusatz "ab 18 Jahren" ist hier wirklich gerechtfertigt.

Rockt mein Herz mit 1 von 5 Punkten!


1 Kommentar:

  1. Hey du ^^
    oje.. ich lese in letzter Zeit wieder den einen oder anderen Manga und dachte schon das wäre evt. was für mich. Aber was zu viel ist ist halt einfach zu viel ^^ Dann lass ich da auch lieber meine Finger von :)

    Ich habe noch ein kleines Gewinnspiel bis zum 15.08 laufen vielleicht schaust du mal rein:
    http://infinitybooks.de/2017/06/09/gewinnspiel-fuer-euch/

    Liebe Grüße
    Romi

    AntwortenLöschen