Montag, 17. Juli 2017

Rezension zu "Horimiya Band 2" [Comic & Manga]

Titel: Horimiya Band 2
Autoren: Daisuke Hagiwara & Hero
Verlag: Egmont Manga
Erschienen am: 04.05.17
Seitenzahl: 194 Seiten
Preis: 7,50 Euro
E-Book: nein
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von ?
Weitere Rezensionen: Band 1
Hier zu kaufen:
Egmont, Amazon


Kyoko nimmt viel auf sich, sowohl in der Schule, als auch zuhause. Außerdem macht sie sich Sorgen um ihre Zukunft, doch sie lässt sich nichts anmerken. Nur Izumi bemerkt es, und er möchte ihr zum Geburtstag eine Freude machen, doch wie macht er das ohne Kyokos Verehrer dabei in die Quere zu kommen?
Schon der erste Band hat mich positiv überrascht und so freute ich mich schon darauf, wie es weitergeht. Das Cover zeigt diesmal zwei Nebenfiguren aus der Mangareihe, die zunehmend auch mehr eine Rolle spielen.
Der Einstieg gelang mir ganz gut, da ich Band 2 relativ schnell nach Band 1 gelesen hatte. Leider fehlt jedoch, wie ich es an Mangas so mag, die anfängliche Zusammenfassung und Vorstellung der Charaktere hier, was ich sehr schade finde. Man erhält damit immer nochmal einen guten Überblick und kann sich erinnern, was bisher geschehen ist.
Auch der zweite Band konnte mich wieder mit sich nehmen und überzeugen. Mir gefällt es, dass die Geschichte einfach so vor sich hin plätschert und wir nach und nach die Charaktere besser kennenlernen und sich die Beziehungen untereinander stärken. Diese Langsamkeit sorgt dafür, dass die Geschichte authentisch ist. Auch die Nebencharaktere bekommen nach und nach mehr Raum, was für Abwechslung sorgt.
Die Geschichte entwickelt sich in eine Richtung, die relativ vorhersehbar ist, was die Protagonisten angeht, aber dennoch freue ich mich über jeden Schritt, die die beiden aufeinander zu machen und kann es kaum erwarten, bis da mehr draus wird.
Die Zeichnungen sind mehr neutral, sie sind nicht besonders wich oder hart, sondern dazwischen. Auch gibt es kaum Übertreibungen oder verniedlichende Details. Ich denke, dass dieser Manga daher auch Comicfans mehr gefallen könnte.
Eine gelungene Forsetzung einer Shojo-Reihe, die mit ihrer Andersartigkeit und Authenzität besticht.


Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen