Freitag, 14. Juli 2017

Rezension zu "Horimiya Band 1" [Comic & Manga]

Titel: Horimiya Band 1
Autoren: Daisuke Hagiwara & Hero
Verlag: Egmont Manga
Erschienen am: 06.04.17
Seitenzahl: 194 Seiten
Preis: 7,50 Euro
E-Book: nein
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von ?
Hier zu kaufen:
Egmont, Amazon


Kyoko ist in der Schule beliebt, sieht immer gut aus. Doch niemand weiß, dass sie zuhause allein den Haushalt schmeisst, in Schlabberhosen rumläuft und auf ihren kleinen Bruder aufpasst.
Genauso ist Izumi in der Schule sehr zurückhaltend und trägt eine Brille. Doch in seiner Freizeit läuft er gepierct und mit Tattoos rum. Als die beiden privat aufeinander treffen, verstehen sie sich auf Anhieb und wahren das Geheimnis des Anderen...
Um ehrlich zu sein, bin ich schon länger um den Manga rumgeschlichen, konnte aber mit dem Cover und Inhalt nicht ganz einschätzen, worum es eigentlich geht.
Ich bin froh, dass ich nun doch endlich zugegriffen habe, da es absolut meinen Geschmack trifft! Der Manga lässt sich im Shojo Genre einordnen, und ist wirklich toll geschrieben und gezeichnet.
Der Einstieg in den ersten Band gelang mir von Anfang an ganz leicht. Es geht sofort los, wir lernen kurz die beiden Protagonisten von ihrer "öffentlichen" Seite kennen und direkt danach treffen sie in ihrem Freizeitstil aufeinander. Ich habe mich sofort ein bisschen in Izumi verliebt, er ist wirklich toll.
Es kommen im Laufe des ersten Bands dann noch ein paar Nebenpersonen dazu, die die Geshcichte aufpeppen. Im Vordergrund steht zwar die zwischenmenschliche Beziehung zwischen Kyoko und Izumi, aber auch Freundschaft und Liebe kommen immer mehr dazu.
Es hat mir gefallen wie sich zwischen den beiden Protagonisten alles einerseits langsam entwickelt, aber andererseits fühlt es sich gleich richtig an, als gehöre Izumi zur Familie. Man möchte am liebsten durch den Manga steigen und den beiden Gesellschaft leisten und ihnen sagen, dass sie toll sind, so wie sie sind. Beide Protagonisten versuchen ihr wahres Ich vor den Schulfreunden zu verbergen und drohen manchmal aufzufliegen. Dabei halten sie aber immer zusammen und so wächst ihre Freundschaft...
Das Ende ist kein Cliffhanger, aber trotzdem habe ich direkt nach dem zweiten Band gegriffen, da die Geschichte und die Figuren mir einfach unheimlich Spaß gemacht haben!

Ein toller Shojo Manga, der irgendwie mal anders ist, mich aber auf ganzer Linie total überzeugen konnte! Unbedingt zugreifen!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!


1 Kommentar:

  1. Ich glaube das wäre auch was für mich :D Aber ich finde Mangas sind soooo teuer geworden. Ich weiß noch als ich angefangen hab zu Sammeln haben die noch 5 Euro gekostet. Jetzt kann man sich fast ein Taschenbuch dafür kaufen.
    Trotzdem behalt ich es mal im Auge :D

    liebe Grüße
    Sally

    AntwortenLöschen