Montag, 1. Mai 2017

Rezension zu "Hausarrest ab 19:00!" [Comic & Manga]

Titel: Hausarrest ab 19:00! (Band 1)
Autor: Kozue Chiba
Verlag: Tokyopop
Erschienen am: 13.04.17
Seitenzahl: 192 Seiten
Preis: 6,50 Euro
E-Book: 3,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von 2
Hier zu kaufen:
Tokyopop. Amazon


Tokas Mutter ist gestorben und sie muss irgendwie alleine klarkommen. Doch als sie nach Hause kommt sitzt da plötzlich ein fremder Typ bei ihr Zuhause, der ihr verkündet, dass er nun bei ihr wohnt und auf sie aufpasst. Angeblich hat er mit ihrer Mutter zusammengearbeitet und ihr versprochen, sich um Toka zu kümmern...
Ich fand das Cover irgendwie witzig und aufjedenfall ist es etwas anders als das typische Mangacover, sodass es mir ins Auge stach. Ebenso ist der Titel etwas schräg und man hat keine Ahnung was einen erwarten wird.
Der Einstieg war schon etwas seltsam. Ich konnte nicht wirklich viel über die Protagonistin Toka erfahren, nur dass ihre Mutter gerade gestorben ist. Dafür verhält sie sich sehr unnahbar und gefühlslos, wie ich finde.
Etwas unrealistisch ist es dann auch wirklich, dass sie als Minderjährige alleine zuhause bleibt und plötzlich dieser fremde Typ auftaucht und Toka nicht wirklich ausrastet, als er in ihrem Haus sitzt.
Sieht man von all diesen unlogischen Dingen mal ab, ist es ein Shojo-Manga, der aufjedenfall mal anders ist. Man muss sich irgendwie auf diese seltsamen Begebenheiten einlassen können. Von der Idee her erinnert es mich sehr an "Haus der Sonne" - ein älterer Typ, der sich väterlich verhält und ein jüngeres Mädchen, dass sich in ihn verliebt.
Ich finde es etwas schwer, damit zurecht zu kommen. Ist er nun eine Vaterfigur? Oder ist er der sexy ältere Typ, der angehimmelt wird? Ich kann beides nicht übereinbringen, bin aber gespannt, wie sich die Gefühle bei Toka entwickeln werden.
Toka als Protagonistin bleibt für mich irgendwie noch etwas zu fern, ich kann sie nicht erreichen und finde, sie ist schwer einschätzen.
Trotz ein paar Kritikpunkten, hat es mir gefallen, dass die Idee mal von dem typischen Shojo etwas abweicht und ich bin wirklich neugierig, wo sich das Ganze hin entwickeln wird. Ich kann mir vorstellen, dass die Figuren mit dem nächsten Band auch mehr Tiefe erlangen werden und freue mich daher schon auf die Fortsetzung!

Auch wenn der Einstieg in diese Reihe etwas holprig scheint, so sehe ich viel Potenzial und bin gespannt, was nun noch kommt!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen