Montag, 1. Mai 2017

Rezension zu "Cornwall College - Wem kann Cara trauen? (Band 2)" [Gast: Büchertraum]

Heute hat die liebe Svenja von Büchertraum eine Rezension für euch. Diese findet ihr auch auf ihrem Blog!


Titel: Cornwall College - Wem kann Cara trauen? (Band 2)
Autorin: Annika Harper
Verlag: Carlsen
Erschienen: 24.03.17
Seitenzahl: 320 Seiten, gebunden
Preis: 11,99 Euro
E-Book: 7,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von ?
Weitere Rezensionen: Band 1
Hier zu kaufen:
Carlsen

Das Nobelinternat „Cornwall College“ in England – und ein Mädchen mit einem Geheimnis … Das altehrwürdige Cornwall College: Hier sind sie alle, die Kinder der Reichen und Schönen: protzige Prinzen und Glitzergirls, echte Stars und Dramaqueens …
Cara Winter hat sich auf dem Internat eingelebt. Ahnt Moritz, was sie verbirgt? Kann sie ihm vertrauen? Für Cara beginnen aufregende Zeiten: Zwischen verwöhnten Glamour-Girls, zuckersüßen Flirts und Matheunterricht muss sie lernen, ihren eigenen Weg zu gehen – und kommt einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur …
Endlich da: der zweite Band der beliebten Internatsreihe! Internat, Geheimnisse, Freundinnen, Spannung und Humor – Willkommen im Cornwall College!
(Quelle: www.carlsen.de)

In diesem Band geht es erneut um Cara, die wieder ans Corwall College zurück kehrt. Sie versucht dort ein normales Teenagerleben zu führen und mit ihrer Freundin die gewonnene Freiheit zu genießen. Cara wird in ein Gefühlschaos geworfen und muss sich immer wieder fragen, wem sie wirklich vertrauen kann. Natürlich erleben wir auch viele Probleme, die junge Mädchen in diesem Alter einfach haben und erleben, wie Cara diese meistert.
Das Cover hat mich schon beim ersten Band von sich überzeugen können und auch diesmal liebe ich esr einfach. Es ist schlicht schwarz und mit einem hellen Grün werden viele Akzente gesetzt. Als erstes fällt natürlich die Überschrift und der grüne Handspiegel mit dem Untertitel ins Auge. Viele kleine Bildchen in grün runden das Cover ab, diese kleinen Bildchen sind typische Mädchendinge, wie einen Lippenstift, eine Handtasche etc. Der erste Teil der Reihe ist genauso gestaltet nur ist das Grün beim ersten Band Pink. Zusammen sehen diese beiden Bücher total schön im Regal.
Der Klappentext macht einen neugierig auf mehr und verrät auch keine genaue Handlung des Buches. Er ist kurz gehalten und leicht formuliert so das er gerade jüngere Leser anspricht.
Der Einstieg ist mir sehr gut und flott gelungen. Er ist locker gestaltet und es wird auch vieles aus dem ersten Band nochmal erwähnt, so das gerade für jüngere Leser eine Verbindung hergestellt wird und an vergangene Ereignisse erinnert wird. So ermöglicht die Autorin es dem Leser schnell wieder in das Buch reinzufinden, gerade auch dann, wenn eine längere Pause zwischen Band 1 und Band 2 war.
Die Charaktere sind mir schon im ersten Band ans Herz gewachsen, und auch diesmal konnte mich jeder der Charaktere von sich überzeugen. Die Autorin hat jedem Charakter etwas ganz besonderes gegeben und dadurch die Geschichte so lebendig gestaltet.
Cara ist unser Protagonistin, die in diesem Band lernt ihre eigenen Wege zu gehen und vorallem muss sie herausfinden, wem sie Vertrauen kann. Natürlich hat sie immer noch Angst vor ihrem alten Leben und das jemand ihr Geheimnis herausfinden könnte, aber sie will auch endlich frei sein und ein normaler Teenager sein. Man merkt, dass sie in diesem Band nach und nach lockerer wird und sich auf ihr neues Leben einlässt.
Moritz ist einer der männlichen Parts in diesem Buch und konnte mich mit seinem Charakter ebenfalls überzeugen. Am Anfang ist er der typische „Arsch“ und Angeber, aber man merkt wie er sich im Laufe des Buches weiter entwickelt.
Josh ist der Neue und Cara kann ihn am Anfang nicht wirklich einschätzen. Auch ich musste das ganze Buch überlegen, was ich von ihm halten sollte, aber am Ende überraschte er mich doch noch.
Die weiteren Nebencharaktere, wie die Freundin von Cara und die Freunde von Moritz entwickeln sich in diesem Band auch weiter und sie bekommen mehr Tiefe. Man erfährt mehr über sie, welche Hobbies sie haben und man erfährt auch mehr aus ihrem Leben. Jeder dieser Charaktere ist anders und kämpft mit anderen Problemen des Teenagerseins.
Von der Handlung ist dieser Band nicht mehr ganz so „mysteriös“, wie es noch im ersten Teil Gang und Gebe war. Der Leser kennt Caras Geheimnis – wie auch Moritz – und jetzt geht es vielmehr darum, wem Cara vertrauen kann … denn irgendetwas scheint erneut im Busch zu sein. Ich selber habe von Seite zu Seite versucht herausfinden, was die Großmutter von Cara vor ihr verheimlicht und es hat echt Spaß gemacht, dass es immer wieder neue Wendungen in dem Buch gab. Neben diesem Haupteil der Geschichte gibt es auch mehrere Antworten, die uns die Autorin gibt, so das man mehr über die Hintergrundgeschichte erfährt. Man bekommt mehr Infos zu Caras Vergangenheit und auch von anderen Charakteren erfährt man deutlich mehr.
Der Schreibstil ist durchweg flüssig und man verschlingt die Seiten nur so. Dabei passieren in Cornwall College die meiste Zeit ganz alltägliche Dinge, doch dank der humorvollen Note der Erzählung wird es nie langweilig. Der Schreibstil ist der Altersgruppe perfekt angepasst und spricht Mädchen ab 11 Jahren sehr an. Auch die Themen, die die Autorin gewählt haben sich abgestimmt auf die Leserinnen, die das Buch erreichen soll.
Der Aufbau ist sehr gut gestaltet und spricht einem beim lesen sofort an. Das Buch wurde in drei Hauptabschnitte eingeteilt, die wiederum in kurzen Unterkapitel, mit entsprechenden Überschriften, gegliedert sind. Gerade durch die kurzen Kapitel ist es für junge Leser einfacher die Geschichte zu lesen und der Leser kann auch einfach mal nur ein Kapitel zwischendurch lesen.
Cornwall College – Wem kann Cara trauen? ist ein toller zweiter Band dieser Reihe. Dieses Mädchenbuch hat Freundschaft, erste Liebe, Witz und kleine, spannende Wendungen. Mich konnte das Buch total überzeugen und ich freue mich darauf, wenn es mit Cara und dem Cornwall College weiter geht.

Rockt Büchertraums Herz mit 5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen