Dienstag, 11. April 2017

Rezension zu "Daytime Shooting Star (Band 1-3)" [Comic & Manga]

Titel: Daytime Shooting Star (Band 1)
Autor: Mika Yamamori
Verlag: Kazé
Erschienen am: 03.04.2014
Seitenzahl: 200 Seiten
Preis: 6,95 Euro
E-Book: nein
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von 12
Hier zu kaufen:
Kazé, Amazon


Titel: Daytime Shooting Star (Band 2)
Autor: Mika Yamamori
Verlag: Kazé
Erschienen am: 05.06.2014
Seitenzahl: 200 Seiten
Preis: 6,95 Euro
E-Book: nein
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von 12
Hier zu kaufen:
Kazé, Amazon


Titel: Daytime Shooting Star (Band 2)
Autor: Mika Yamamori
Verlag: Kazé
Erschienen am: 07.08.2014
Seitenzahl: 200 Seiten
Preis: 6,95 Euro
E-Book: nein
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von 12
Hier zu kaufen:
Kazé, Amazon


Band 1: 
Suzume muss vom Land direkt nach Tokyo ziehen, da ihr Vater einen neuen Job hat und sie derweil bei ihrem Onkel wohnen soll. Also muss sie auch an eine neue Schule. Aber schon vorher geht alles schief und ein netter Typ rettet sie. Er ist zwar, wie sich rausstellt auch an ihrer Schule, aber leider nicht als Klassenkamerad...


Band 2:
Herr Shishio scheint für Suzume ein wahrer Freund zu sein - und außerhalb der Schule ist er irgendwie auch ganz anders. Trotzdem bleibt er ihr Klassenlehrer und Suzume weiß nicht was sie machen soll...Währendessen stellt sich raus, dass Suzumes neue Freundin Yuyuka in Daiki verliebt ist, der aber irgendwie gern mit Suzume rumhängt...

Band 3:
Suzusme hat Herrn Shishio ihre Liebe gestanden - und einen Korb bekommen. Wie wird sich das Verhältnis zu ihm nun weiterentwickeln? Und was ist eigentlich mit der Exfreundin von ihm, die auftaucht. Wird sie ihn Suzume wegschnappen?

Ich bin immer auf der Suche nach tollen Shojo-Reihen und diese hier hat mir eine befreundete Bloggerin empfohlen. Ich glaube ich wäre nie selbst drauf gekommen, da ich bei dem Titel als Erstes an eine Modelkarriere oder Ähnliches denken musste.
Es geht hier jedoch um etwas ganz anderes. 
Der Einstieg gelang mir ganz leicht, wir ziehen quasi gemeinsam mit der Protagonistin um und müssen uns in einer neuen Leuten zurechtfinden. Das ist immer ein guter Einstieg, da man so schnell in die Geschichte einfinden kann.
Suzume als Protagonistin war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist irgendwie anders, als die meisten Shojo-Hauptfiguren. Sie wirkt stark und doch zeigt sie Gefühle. Sie lässt sich nichts vormachen und weiß, was sie will. Sie ist nicht perfekt, aber auch nicht naiv - man muss sie einfach mögen und sie wirkt sehr authentisch.
Im ersten Band wird schnell klar, worum es in der Story gehen wird, Suzume stellt fest, dass der Typ, den sie nett findet ihr Klassenlehrer ist. Es ist vorhersehbar, was nun passiert und ich hätte fast mit den Augen gerollt, da ich das typische Lehrer-Schüler-Beziehungsdrama nicht mehr sehen kann. Die Autorin hat dies aber irgendwie toll gelöst,  Da Suzume so stark ist jammert sie nicht rum oder vergeht vor Liebeskummer - die Gefühle sind halt einfach nur da. Auch ihr Klassenlehrer ist irgendwie einfach cool und wenn auch etwas geheimnisvoll und unnahbar so geht er gut mit der Situation um.
Im zweiten Band verstärken sich Suzumes Gefühle für den Lehrer und sie gesteht diese auch ein, sich und ihm. Währendessen nehmen die Nebenfiguren nun auch größeren Platz ein, Suzume findet Freunde, die auch ihre eigenen Probleme haben, was das Ganze realistisch macht. Es kommt damit genügend Abwechslung ein und jeder Charakter hat seine Eigenheiten und man möchte einfach mehr über sie erfahren.
Im dritten Band kommt eine neue Person ins Spiel und zwar Herr Shishios Exfreundin. Mir hat hier gut gefallen, dass nicht gleich klar ist, was nun eigentlich los ist. Herr Shishio muss sich seiner Gefühle auch erstmal klar werden und damit umgehen, dass sie einfach so wieder auftaucht.
Genau das ist es, was mir an der Reihe bisher sehr gut gefällt. Es ist nicht alles schwarz und weiß und nicht alles so leicht oder romantisch, wie es in Büchern oft beschrieben ist. Diese Reihe ist näher an der Realität und hat dabei toll ausgearbeitete Charaktere.
Die Zeichnungen heben sich von anderen Mangareihen ab und sind einfach schön anzusehen. Sie sind nicht übertrieben niedlich, aber trotzdem rund und weich.
Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen und bin gespannt, wie alles für Suzume weitergehen wird!
Eine tolle Reihe, die sehr authentisch ist und interessante Figuren mit sich bringt. Auch wenn die Story eigentlich nichts Neues ist, so fasziniert die Autorin mit ihrer eigenen Art dieser Geschichte.

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen