Montag, 13. Februar 2017

Rezension zu "Unsterblich - Tor der Ewigkeit (Band 3)"

Titel: Unsterblich - Tor der Ewigkeit (Band 3)
Autorin: Julie Kagawa, Übersetzung: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Verlag: Heyne Verlag
Erschienen am: 09.01.17
Seitenzahl: 496 Seiten, Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
E-Book: 8,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 3 von 3
weitere Rezensionen: Band 1, Band 2
Hier zu kaufen:
Heyne, Amazon

Dunkelheit ist über die Welt gekommen, die Städte liegen in Trümmern, und selbst die Vampire sind nicht mehr in Sicherheit. Niemand weiß das besser als die toughe Allison Sekemoto, denn ihr wurde von dem gefährlichen Vampirmeister Sarren das genommen, was ihr am Teuersten war. Begleitet von ihrem geheimnisvollen Schöpfer Kanin und ihrem Blutsbruder Jackal nimmt Allie die Verfolgung Sarrens auf, um sich an ihm zu rächen. Doch Sarren lockt Allie in eine Falle, und plötzlich steht viel mehr auf dem Spiel als nur die Erfüllung von Allies Racheplänen …
(Quelle: www.randomhouse.de)
Das Cover ist wunderschön und passt wirklich toll zu den anderen Taschenbüchern. Ich mag es, das bei allen von Julie Kagawas Büchern ein Auge gewählt und verschieden dargestellt wurde. Noch schöner wäre es allerdings gewesen, wenn auch diese Reihe mit dem neuen Cover als Hardcover erschienen wäre, denn so sehen die Taschenbücher neben all den anderen Hardcovern im Regal irgendwie nicht schön aus. 
Endlich ist es nun soweit. Wie lange haben wir alle auf den dritten Band gewartet und bebangt, ob er überhaupt nocht erscheinen wird? Ich glaube auf keine Fortsetzung habe ich jemals solange gewartet.
Leider führte das natürlich auch dazu, dass ein Einstieg unheimlich schwer wurde. Ich fand eine englische Zusammenfassung der ersten Bände im Internet, aber dennoch fehlte die Nähe zu den Charakteren, das was die Figuren und das Setting ausmacht.
Trotzdem konnte mich Julie Kagawa mit ihrem flüssigen und bildhaften Schreibstil gleich wieder in ihren Bann ziehen. Sie schafft es mir Bilder in den Kopf zu setzen, sodass ich kaum merke, dass ich überhaupt lese.
Zu Beginn allerdings wirkt die Handlung noch etwas langatmig, was an dem Weg liegt, den die Protagonistin vor sich hat. Ich finde sowas gerade zu Beginn eines Buches immer schwierig, da der Leser gerade auf den ersten Seiten überzeugt werden muss.
Hält man das aber durch, wird man belohnt, denn dann nimmt die Geschichte langsam an Fahrt auf.
Die Atmosphäre bleibt gewohnt düster, die Geschichte ist stellenweise blutig und grausam - so wie es in dieer dystopischen Welt voller Vampire eben zugeht.
Das Ende ist wirklich nervenaufreibend spannend und viel zu schnell war es dann wieder zuende. Diese Reihe bleibt wirklich mein Lieblings unter den Geschichten von Julie Kagawa.
Endlich ist das Finale dieser tollen Reihe da - und es überzeugt mit Spannung und einer düsteren Atmosphäre!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen