Montag, 27. Februar 2017

Rezension zu "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"

Titel: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Autorin: J.K. Rowling
Verlag: Carlsen
Erschienen am: 14.01.17
Seitenzahl: 304 Seiten, gebunden
Preis: 19,99 Euro
E-Book: 12,99 Euro
Teil einer Reihe: ?
Hier zu kaufen:
Carlsen, Amazon



Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt.

Der Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind startete im November 2016 in den Kinos.
(Quelle: www.carlsen.de)
Als erstes habe ich mich in das Cover und die Aufmachung des Buches verliebt. Es ist wirklich wunderschön geworden mit der goldenen Verzierung und dem kleinen Niffler (auch unter dem Umschlag). Von innen ist es ebenfalls sehr schön gestaltet, es macht richtig Spaß, umzublättern.
Die Art und Weise eines Drehbuchs kannte ich ja nun schon durch das Buch "Harry Potter and the cursed child". Ich muss auch sagen, dass es mich bei Harry Potter so gar nicht gestört hat, ich konnte trotzdem recht gut in das Geschehen abtauchen, da alles recht einfach gehalten war.
Fantastische Tierwesen hatte ich schon im Kino gesehen und vielleicht war auch das das Problem.
Ich hatte einige Schwierigkeiten mit der Art des Drehbuchs zurechtzukommen. Ich hatte ständig das Gefühl es fehle etwas, um die Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen. Das Drehbuch konnte keine Welt für mich entstehen lassen, in die ich richtig abtauchen konnte. Ich wusste vom Film her, wie zum Beispiel die Tiere aussahen, aber beim Drehbuch fehlte da eine genauere Beschreibung. Auch werden stattdessen viele unwichtige Dinge vom Set her beschrieben, was mich mehr gestört hat
Gerade zu Beginn sorgte das für einen sehr stockenden Lesefluss.
Ich finde es allgemein sehr schade, dass die Autorin sich nicht die Zeit genommen hat beide Bücher in einen kurzen Roman umzuschreiben, denn das Material dazu hätte sie ja schon gehabt. Die Veröffentlichung der Drehbücher wirkt wie Geldmacherei, ohne dafür noch mehr zu arbeiten.
Das ist die eine Seite der Medaille.
Andererseits freue ich mich als Potterhead natürlich immens, dass es überhaupt eine Fortsetzung zu Harry Potter gab und jetzt noch mehr aus dem Universum kommt. Ich meine - ich nehme eben alles, was ich kriegen kann. Ich werde auch die weiteren Drehbücher lesen wollen - nur ist es eben schon was ganz anderes und ich würde einen Roman immer vorziehen.
Die Geschichte an sich ist toll, es gefällt mir, in das Universum von J.K. Rowling erneut einzutauchen, auch wenn mir die Figuren noch etwas zu blass blieben. Ich hoffe auf Vertiefung in den Fortsetzungsfilmen und freue mich schon darauf!
Es fällt mir recht schwer, hier eine Bewertung abzugeben, da die Geschichte toll ist, aber die Umsetzung als Drehbuch zum lesen eher schwierig ist. Es sind schlechte 4 Herzen, aber gute 3 Herzen, irgendwas dazwischen.
Die Geschichte ist toll, das Drehbuch eher gewöhnungsbedürftig, aber als Potterhead muss man trotzdem einfach zugreifen!!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

1 Kommentar:

  1. Hallo Janine,
    ich bin ja immer noch tierisch hin und her gerissen, ob ich das Skript jetzt lesen möchte oder nicht. Beim Cursed Child war das gar keine Frage, weil ja klar war, dass man nicht mal eben nach London kommt, um das Theaterstück zu sehen. Den Film habe ich auch im November schon gesehen und abgöttisch geliebt. Ich habe ein bisschen Sorge, mir das Ganze irgendwie kaputt zu machen. Keine Ahnung, wieso. Aber wenn ich den Film kenne - warum muss ich dann ein Skript zum Film lesen?
    Aber das Cover ist sooo schön!
    Ich weiß, ich hab Probleme. Haha.
    Alles Liebe,
    Sarah

    AntwortenLöschen