Mittwoch, 15. Februar 2017

Rezension zu "Oblivion - Lichtflüstern (Band 1)"

Titel: Oblivion - Lichtflüstern (Band 1)
Autorin: Jennifer L. Armentrout, Übersetzung: Anja Malich
Verlag: Carlsen
Erschienen am: 10.01.17
Seitenzahl: 384 Seiten, gebunden
Preis: 18,99 Euro
E-Book: 12,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von 3 (bzw. Band 6 nach Obsidian)
weitere Rezensionen: Obsidian: Band 1, Band 2, Band 3, Band 4, Band 5
Hier zu kaufen:
Carlsen

Als Katy nebenan einzieht, weiß Daemon sofort: Das gibt Schwierigkeiten. Er darf keinen Menschen an sich heranlassen, denn das würde Fragen aufwerfen. Warum bist du so stark? Wie kannst du dich so schnell bewegen? Was BIST du? Die Antwort darauf ist ein Geheimnis, das niemals gelüftet werden darf. Doch Katy bringt Daemon vom ersten Tag an aus der Fassung. Er will ihr nahe sein, aber diese Schwäche kann er sich nicht erlauben. Sich in Katy zu verlieben würde nicht nur sie in Gefahr bringen – es könnte auch das Ende der Lux bedeuten.

Die epische Liebesgeschichte von »Obsidian. Schattendunkel« – erzählt aus Daemons Sicht!

Am 30.06.2017 erscheint »Oblivion. Lichtflimmern« – »Onyx« aus Daemons Sicht. Der dritte und letzte Band, »Oblivion. Lichtflackern« erscheint voraussichtlich im Januar 2018.
(Quelle: www.carlsen.de)
Ich war vom ersten Buch an totaler Fan von der Obsidian Reihe von Jennifer L. Armentrout. Sie ist auch eine der wenigen Autoren, der ich auf den sozialen Medien regelmäßig folge, weil ich sie so sympathisch finde und sie so nah an ihren Fans ist.
Deswegen war klar, dass ich auch Oblivion lesen wollte. Ich muss allerdings gestehen, dass ich skeptisch war. Ich bin kein Fan davon, dieselbe Geschichte nochmal erzählt zu bekommen - nur aus einer anderen Perspektive. Ich finde das langweilig und unnötig, da bin ich ganz ehrlich.
Deswegen hat ich vor Oblivion auch etwas Angst.
Der Einstieg war für mich etwas holprig. Irgendwie fühlte es sich alles falsch an. 
Die Sicht von Daemon zu lesen war etwas merkwürdig, da für mich einfach Katy als Erzählperson zu der Geschichte gehört. Ich fand es ebenfalls seltsam, ihn plötzlich anders zu sehen. War er doch gerade im ersten Band der attraktive und geheimnisvolle Daemon, so stellte er sich jetzt irgendwie als Stalker raus - was für mich nicht zu ihm passte.
Im Laufe des Buches gewöhnte ich mich langsam an seine Sicht und es liess sich flüssiger lesen. Wirklich viel Neues erfahren wir nicht, dennoch ist die Geschichte, auch wenn man sie schon kennt, nicht langweilig,  Es war ein bisschen wie nach Hause zu kommen, die Geschichte von Katy und Daemon nochmal zu erleben, aber trotzdem ein bisschen anders, als wenn Obsidian einfach nochmal gelesen hätte.
Ihr merkt schon, ich bin etwas zwiegespalten. Einerseits fand ich es etwas merkwürdig und unnöitg nochmal die selbe Geschichte nur aus einer anderen Sicht zu lesen - andererseits ist es auch einfach toll, nochmal in die Welt rund um Daemon und Katy abtauchen zu können. Ganz ehrlich, wer ist denn nicht traurig, wenn gute Geschichten zuende gehen? So hat man nochmal die Chance alles erneut zu erleben.
Auch wenn ich etwas Eingewöhnungszeit brauchte, hat es mich dann doch gefreut, Daemon und Katy nochmal wiedertreffen zu dürfen! Ich freue mich, dass noch Band 2 und 3 kommen werden und komme dann bestimmt schon leichter rein.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

1 Kommentar:

  1. Hey Süße,

    ich liebe die Obsidian-Reihe und traue mich daher an diesen Band einfach nicht richtig ran. Ich finde es so schwierig, die gleiche Geschichte in einer anderen Sicht nochmal zu erleben. -.-

    Aber es steht auf der WuLi und irgendwann werde ich es auch mal lesen, mal schauen. J

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen