Freitag, 24. Februar 2017

Rezension zu "Ich wollte nur, dass du noch weißt... - Nie verschickte Briefe"

Titel: Ich wollte nur, dass du noch weißt... - Nie verschickte Briefe
Autorin: Emily Trunko
Illustratorin: Lisa Congdon, Übersetzung: Nadine Mannchen
Verlag: Loewe
Erschienen am: 13.02.17
Seitenzahl: 192 Seiten, gebunden
Preis: 14,95 Euro
E-Book: 11,99 Euro
Teil einer Reihe: nein
Hier zu kaufen:
Loewe, Amazon

Wer hat nicht schon einmal einen Brief geschrieben und darin die geheimsten Gedanken und Gefühle preisgegeben, sich dann aber doch nicht getraut, ihn abzuschicken?

Die Social Media-Sensation aus den USA! Bisher unveröffentlichte Beiträge des beliebten Tumblr-Blogs Dear My Blank werden in diesem einzigartigen Geschenkbuch vereint. Die liebevollen Illustrationen, das wunderschöne Handlettering und die zutiefst bewegenden Worte machen diese Sammlung zu einem ganz besonderen Jugendbuch, das lange im Gedächtnis bleiben wird.

In ihrem Tumblr-Blog Dear My Blank postet die 16-jährige Emily Trunko anonyme Briefe, Nachrichten und E-Mails der mehr als 35.000 Leser ihres Blogs, die eigentlich nie versendet werden sollten: herzzerreißende Liebesbriefe, zutiefst traurige Abschiedszeilen und auch Worte voller Hoffnung. Diese Texte zeigen, dass wir mit unseren Problemen nicht allein sind, und geben uns den Mut, unseren eigenen Brief vielleicht doch noch zu verschicken.
(Quelle: www.loewe-verlag.de)
Ich konnte mir zuerst gar nichts unter diesem Buch vorstellen. Von dem Moment an jedoch, als ich es öffnete, nahm es mich völlig gefangen. Schon der erste Brief rührte mich zu Tränen und liess mich ahnen, was da noch auf ich zukommt.
Lasst mir euch einen Tipp geben: Nehmt euch eine Stunde Zeit. Nur für euch, ohne Störung. Eine Packung Taschentücher und ein Glas Wein oder eine Tafel Schokolade. Ihr werdet es brauchen.
Dieses Buch wird jeden berühren, jeder wird sich irgendwo wiederfinden. 
Die Idee des Buches ist einzigartig - eine Tumblr Bloggerin rief dazu auf, dass jeder seine nie verschickten Briefe bei ihr loswerden kann. Jeder hat solche Briefe: entweder irgenwo rumliegen, oder ungesagt in seinem Herzen. Das ganze wurde nun als Buch gedruckt - und es ist soviel mehr als nur ein Buch.
Es ist ein Ratgeber, ein Seelentröster, ein Allesversteher und ein Augenöffner.
Jeder wird etwas anderes in diesem Buch sehen, finden oder aus ihm mitnehmen. Es gibt viele Briefe an das eigene Ich, die mich mit am meisten berührt haben. Briefe an verlorene Liebe und Freunde, Briefe an die heimliche Liebe, Briefe an die Eltern...
Sie sind so offen, so ehrlich, erzählen so viel und sind doch anonym, Ich habe wirklich soviel geweint, wie noch nie bei einem Buch. Die meiste Zeit wollte ich die Briefeschreiber am liebsten kennenlernen und in den Arm nehmen, ihnen sagen, dass alles wieder gut wird, dass sie nicht allein sind.
Lest dieses Buch. Es wird euer Herz berühren, euch Mitgefühl für andere schenken, euch zeigen, wie es anderen vielleicht geht und euch auch das Gefühl geben, dass ihr nicht allein seid.
Ein einzigartiges Buch, das jedem ans Herz gehen wird, versprochen. Taschentücher sind ein Muss - aber es lohnt sich!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen