Montag, 16. Januar 2017

Rezension zu "Throne of glass - Erbin des Feuers (Band 3)"

Titel: Throne of glass - Erbin des Feuers (Band 3)
Autorin: Sarah J. Maas, Übersetzerin: Ilse Layer
Verlag: dtv
Erschienen am: 23.10.15
Seitenzahl: 656 Seiten, Taschenbuch
Preis: 11,95 Euro
E-Book: 6,99 Euro
Teil einer Reihe: ja. Band 3 von ?
weitere Rezensionen: Band 1, Band 2
Hier zu kaufen: dtv, Amazon


Celaena ist in Wendlyn angekommen und soll den dortigen König ermorden. Doch sie will ihren Auftrag gar nicht ausführen - stattdessen will sie mehr über ihren König und seine Wyrdschlüssel in Erfahrung bringen. Wird die Fae Königin Maeve ihr helfen?
Das Cover ist gelungen und passt wieder gut zu den anderen Teilen der Reihe. In verschiedenen Farben und Posen wird Celaena immer so dargestellt, wie es gerade am besten zur Geschichte passt.
Der Einstieg gelang mir relativ leicht, da ich die Vorgängerbände gerade erst gelesen habe. Ansonsten stelle ich es mir etwas schwieriger vor wieder hinein zu kommen, da die Geschichte ja doch etwas komplexer ist, als ein normales Jugendbuch.
Zu Beginn fiel es mir etwas schwer ins Buch hineinzukommen. Der Schreibstil ist zwar flüssig, aber eben doch mehr Highend Fantasy als Jugendbuch. Da ich einfach der Typ bin, der beim sich beim Lesen berieseln lassen will, erforderte das Buch mehr Konzentration und Aufmerksamkeit von mir. Das sorgte dafür, dass ich beim Lesen langsamer vorankam - was etwas ist, das ich nicht gerne mag. Ich mag es wenn ein Buch richtig flüssig zu lesen ist und die Seiten nur so vorbeifliegen.
Celaena als Protagonistin war zudem zu Beginn des Buches auch etwas anstrengend, wie ich fand. Die selbstsichere Kriegerin war nicht mehr ganz zu erkennen.
Das Buch ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben. Nicht nur Dorian und Chaol kommen zu Wort, sondern auch neue Charaktere. Ehrlich gesagt, war mir das etwas zu viel. Bei drei Charakteren fand ich es noch in Ordnung, aber so verliere ich immer schnell den Überblick.
Die Welt wird in diesem Teil um einiges komplexer, es gib viele Kampfszenen, ein Krieg bahnt sich an und auch Beziehungen zu neuen Charakteren werden geknüpft. Alles eben typisch Highend-Fantasy.
Zum Ende hin wird es nochmal sehr spannend und wenn man sich dem Buch auch erstmal geöffnet hat, taucht man regelrecht darin ab. Die Idee und die Welt, die die Autorin geschaffen hat sind wirklich einzigartig und trotz meiner kleinen Schwierigkeiten mit Highend-Fantasy freue ich mich schon auf den vierten Teil.
Eine gelungene Fortsetzung, die der Welt nochmal mehr Komplexität gibt und sich das Buch so mehr zu Highend-Fantasy entwickelt. Man muss sich Zeit nehmen und drauf einlassen können, um sich von der Autorin verzaubern zu lassen!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen