Dienstag, 17. Januar 2017

Rezension zu "These broken stars - Jubilee & Flynn (Band 2)"

Titel: These broken stars - Jubilee & Flynn (Band 2)
Autorin: Amie Kaufman & Meagan Spooner, Übersetzerin: Stefanie Frieda Lemke
Verlag. Carlsen Verlag
Erschienen am: 25.11.16
Seitenzahl: 496 Seiten, gebunden
Preis: 19,99 Euro
E-Book: 13,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von 3
weitere Rezensionen: Band 1
Hier zu kaufen:
Carlsen Verlag

Jubilee ist eine Soldatin und kämpft auf dem heruntergekommenen Planeten Avon gegen Rebellen. Flynn gehört zu jenen Rebellen, schleicht sich ins Lager der Soldaten und entführt Jubilee. Als die anderen Rebellen keine Einsicht zeigen und sie töten wollen für all das, was das Militär ihnen angetan hat, versucht Flynn Jubilee zu beschützen. Schon bald stellt sich heraus, dass beide eigentlich keinen Krieg wollen und sie machen gemeinsam seltsame Entdeckungen...

Ich habe schon den ersten Teil von "These broken stars" geliebt und mich deswegen sehr auf die Fortsetzung gefreut. Ich war allerdings etwas skeptisch, als es hieß, dass nicht Lilac und Tarver im zweiten Band die Hauptrolle spielen sollten. Trotzdem liess ich mich darauf ein, da ich auch an die Luna Chroniken denken musste, wo ebenfalls jeder Band eine andere Hauptperson behandelt, die aber zu gesamten Geschichte gehört.
Das Cover ist genauso schön wie schon vom ersten Band und aufjedenfall ein Hingucker.
Der Einstieg gelang mir ganz gut, der Schreibstil war sehr flüssig und leicht zu lesen, genau wie schon im ersten Band. Es beginnt auch gleich spannend, als Jubilee einen Fremden kennenlernt und plötzlich entführt wird. Nach und nach lernen wir den Planeten und die Situation dort kennen - der Zusammenhang zu Band 1 bleibt allerdings vorerst nicht ersichtlich.
Die Kapitel sind abwechselnd in der Sicht von Jubilee und Flynn geschrieben, sodas wir die Geschichte von beiden Seiten betrachten können. Jubilee als Protagonistin war mir etwas undurchsichtig, da sie zu Beginn als sehr hart und eiskalt dargestellt wird, was aber eigentlich gar nicht zu trifft, da sie sich im Laufe des Buches größtenteils nicht so verhält.. Flynn war mir von Anfang an sehr sympathisch.
Zwischendurch, muss ich gestehen, ging es mir etwas zuviel um Politik, was nunmal nicht ausbleibt wenn Militär und Rebellen gegeneinander sind.
Doch was dieses Buch wieder konnte, war mich wie schon im ersten Band völlig in sich aufzunehmen. Ich hatte beim Lesen das Gefühl direkt dort zu sein und Jubilee und Flynn zu begleiten. Ich konnte vor meinem inneren Auge die Umgebung sehen.
Es hat mich von der Story her zu Beginn zwar nicht ganz so sehr gepackt, wie der erste Band, aber als langsam die Zusammenhänge zwischen den Büchern klarer wurden und auch die Figuren aus dem ersten Band auftauchten (was hab ich mich gefreut!), hat es mich dann im letzten Drittel doch noch sehr mitgerissen.
Das Ende schliesst das Buch einigermaßen ab, lässt aber weiterhin die Gesamtsituation offen, sodass ich mich schon auf den letzten Teil freue. Ich hoffe, auch dort wieder Bekannte zu treffen!
Eine absolut gelungene Fortsetzung, die jedoch ein ganz anderes Setting und andere Protagonisten bietet. Der Zusammenhang erschliesst sich erst nach und nach - was einfach toll gemacht ist!
Ich freue mich schon auf Band drei!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

1 Kommentar:

  1. Hey meine Liebe,

    ich mochte diesen zweiten Band auch sher gerne, wenn er auch so ganz anders ist als der erste Teil. Ich fand ihn nicht ganz so mitreisend und dennoch ergibt er gerade nach und nach immer mehr Sinn und macht mich sooo neugierig auf den dritten und letzten Teil. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen