Samstag, 10. Dezember 2016

Rezension zu "Perfect - Willst du die perfekte Welt?" (Band 2)

Titel: Perfect - Willst du die perfekte Welt? (Band 2)
Autorin: Cecelia Ahern, Übersetzerinnen: Christine Strüh und Anna Julia Strüh
Verlag: FJB
Erschienen am: 17.11.16
Seitenzahl: 480 Seiten, gebunden
Preis: 18,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von 2
weitere Rezensionen: Band 1
Hier zu kaufen:
FJB, Amazon

Celestine ist geflohen und bei ihrem Großvater untergekommen, doch die Whistleblower suchen verzweifelt nach ihr, sodass sie sich ein neues Versteck suchen muss. Zusammen mit Carrick entwickeln sie einen Plan, wie Crevan mit dem Video gestürzt werden kann, Doch Celestine hat dieses Video überhaupt nicht...Und schon bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch wirklich trauen kann...
Das Cover passt gut zum ersten Band und ist trotzdem anders. Es ist aufjedenfall ein Blickfang.
Da der Erscheingstermin der beiden Bücher nicht sehr weit auseinander lag, war ich froh, mal in eine Fortsetzung einigermaßen gut reinzukommen. Das Ganze wurde auch noch unterstützt von Wiederholungen, die im ersten Kapitel nebenbei eingeworfen werden. So konnte ich mich schnell wieder an wirklich alles erinnern. Das hat mir sehr gut gefallen.
Der Anfang ist gleich total spannend, es beginnt damit, dass Celestine bei ihrem Großvater ist und sich mal wieder wegen einer Kontrolle der Whistleblower verstecken muss... Doch diesmal läuft alles anders. Das war wirklich ein gelunger Start, denn so war ich von Anfang an von dem Buch gefesselt.
Celestine als Protagonistin hat sich im Laufe der beiden Bücher aufjedenfall weiter entwickelt. Sie hat ihre eigene Meinung, ist nicht naiv und sehr schlau. Sie hat mir als Hauptperson sehr gut gefallen und war mir immer sympathisch.
Der Schreibstil von der Autorin ist sehr flüssig und lässt sich wirklich toll lesen.
Im Laufe des Buches wechseln die Schauplätze, es passiert immer wieder was Neues, sodass mir beim Lesen nie langweilig wurde. Manchmal gab es ein bisschen politisches Geschwafel, aber es wurde nie zuviel und machte das Buch authentisch.
Eine kleine Wendung mit Carrick passte für mich nicht ganz so gut und war irgendwie dazwischen gequetscht und nicht richtig glaubhaft, aber aufgrund des Tempos hatte ich das schnell wieder vergessen.
Das Ende ist befriedigend und gut ausgeführt, zwar nicht sonderlich actionreich aber doch ein bisschen überraschend.
Alles in allem eine gute Fortsetzung, die Spannung hat und glaubhaft wirkt. Schade nur, dass die Geschichte schon nach zwei Bänden sein Ende gefunden hat.
Eine gelungene Dystopie, die Spaß macht und die man schneller durch gelesen hat, als einem lieb ist. Mit einer glaubhaften und gar nicht so realitätsfremden Geschichte konnte mich Cecelia Ahern überzeugen!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!




Kommentare:

  1. Huhu,
    tolle Rezi. ich bin auch schon so neugierig auf die Fortsetzung und hoffe, dass sie im Januar bei mir einzieht. Hoffentlich schreibt die Autorin mehr in diesem Genre.

    Lg
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gut geschrieben. Entspricht meinem Eindruck ❤ einen schönen 3. Advent
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hey meine Liebe,

    ich habe den ersten Teil schon auf meiner WuLi stehen und bin gespannt, wann ich mal die Reihe lese. Aber sie klingt schon sehr vielversprechend :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  4. Hey, lese auch gerade das Buch und bin der selben Meinung wie du. Obwohl ich auch das "politische Geschwafel" ganz interessant fand. Aber das kann auch daran liegen, das ich allgemein der Politik zur Zeit etwas aufmerksamer folge und man echt parallelen zum realen Leben finden kann ...

    Liebe Grüße
    Steffi
    http://buecherstar.blogspot.de/

    AntwortenLöschen