Sonntag, 18. Dezember 2016

Rezension zu "Love Hotel Princess (Band 3)" [Comic & Manga]

Titel: Love Hotel Princess (Band 3)
Autor: Ema Toyama
Verlag: Egmont Manga
Erschienen am: 01.12.16
Seitenzahl: 160 Seiten
Preis: 6,50 Euro
E-Book: 5,49 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 3 von ?
weitere Rezensionen: Band 2
Hier zu kaufen:
Egmont, Amazon

Leila möchte Owaru unbedingt seinen Traum erfüllen, dass er die Liebe finden kann. Doch er hingegen muss bevor er sich verliebt erst mit einem Mädchen schlafen. Wie soll das nur gehen, wenn Leila immer gleich der Schweiß ausbricht? Trotzdem verspricht sie ihm, seinen Traum zu erfüllen, doch dann wird sie bedrängt...
Die erste Mangareihe, die ich von der Autorin gelesen hatte, war "xx me!" - eine meiner ersten Mangareihen überhaupt. Ich habe mich sehr gefreut, dass sie eine neue Reihe rausgebracht hat.
Zu Beginn kam ich gut in den dritten Band hinein, es gibt am Anfang nochmal eine sehr kurze Zusammenfassung, worum es eigentlich geht.
Was mir immer mehr aufgefallen ist, ist dass die Protagonistin Leila sehr der Protagonistin aus "xx me" ähnelt - zumindest vom Äußerlichen. Das finde ich etwas schade, da man sie so verwechseln könnte und sie keinen äußerlichen Wiedererkennungswert besitzt..
Die Geschichte an sich ist lustig und doch außergewöhnlich, die Schulsprecherin Leila versucht alles, geheim zu halten, dass sie in einem Love Hotel wohnt, welches von ihrer Mutter geführt wird.
Dabei spielt Owaru eine Rolle, dem sie etwas näher zu kommen scheint, was jedoch nicht so einfach ist. Ich finde die Gefühle und Beziehungen der Charaktere leider etwas undurchsichtig, übertrieben und manchmal auch ein wenig seltsam. Das macht die Geschichte für mich persönlich nicht besonders glaubhaft.
Im dritten Band taucht eine neue, etwas geheimnisvolle Figur auf und bringt nochmal Abwechslung in die Geschichte, was mir sehr gut gefallen hat.
Auch wenn ich diese Reihe nicht als "typisches Shojo" bezeichnen würde, so ist sie dennoch lesenswert, denn gerade diese Abwechslung zu anderen Mangas ist es, was sie ausmacht.
Ich bin gespannt, wo das Ganze noch hinführen wird und ob Leila ihre Ängste am Ende überwinden kann.
Die Zeichnungen gefallen mir sehr gut, der Zeichenstil ist derselbe wie bei der "xx me!" Reihe. Sie sind detailliert, weich und nicht zu übertrieben.
Wer die ersten beiden Bände schon mochte, wird auch von der Fortsetzung überzeugt sein, die gelungene Abwechslung bringt! Außergewöhnlich und witzig!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen