Mittwoch, 28. Dezember 2016

Rezension zu "Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln"

Titel: Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln
Herausgeber: Christian Handel
Autoren u.a.: Julia Adrian, Nina Blazon, Christoph Marzi, Mara Lang, uvm.
Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen am: 20.10.16
Seitenzahl: 400 Seiten, broschiert
Preis: 14,90 Euro
E-Book: 4,99 Euro
Teil einer Reihe: nein
Hier zu kaufen:
Drachenmond, Amazon

Traust du dich, einen Blick hinter den Spiegel zu werfen?
Entdecke eine Welt, in der die Feen zum Klang fluchbeladener Harfen tanzen und Geheimnisse wohl verborgen hinter Brombeerhecken schlummern.
Folge den Spuren derer, die du zu kennen glaubst. Doch gib acht – im Märchenreich ist nichts so, wie du es erwartest …
(Quelle: www.drachenmond.de)
Als ich dieses wunderschöne Cover gesehen habe, war ich gleich verliebt. Ich bin zwar kein großer Fan von Kurzgeschichten, aber das Cover und der märchenhafte Titel wollten mich dann doch einfach nicht los lassen.
Dieses Buch umfasst viele Kurzgeschichten die voller Fantasy und Märchen stecken. Viele verschiedene bekannte Autoren haben etwas zu diesem Buch beigetragen.
Die Idee an sich finde ich schön, gerade auch passend zur Weihnachtszeit hat man doch eher nur mal Zeit für eine Kurzgeschichte und Märchen sind in dieser Zeit eh am schönsten.
Dennoch muss ich gestehen, dass ich mich mit Kurzgeschichten auch nach diesem Versuch einfach nicht anfreunden kann. Ich finde, man hat dann immer keine Zeit sich richtig einzufühlen, mit den Figuren anzufreunden und richtig in diese Welt abzutauchen. Bei Kurzgeschichten wird man so mitten reingeworfen und ehe man sich umblicken kann, wird man auch schon wieder rausgerissen.  Aber das ist ja nur meine persönliche Empfindung.
Wer es mag in sich geschlossene Geschichten zu lesen, die kurz und knapp sind, der wird hier sicher mehr Spaß dran haben.
Mir fällt es außerdem auch schwer eine Rezension über ein Buch zu schreiben, das so viele verschiedene Autoren geschrieben haben, denn wie ihr euch sicher denken könnt - einige Geschichten haben mir ganz gut gefallen, andere waren gar nichts für mich. Ab und zu war mir die Fantasy dann doch etwas zu abgedreht. Ich bin eher der Mensch der bei Fantasy mit einem Fuss in der Realität bleiben muss, sonst kann ich mir das nicht mehr so gut vorstellen.
Das Gute an so einem Kurzgeschichtenbuch ist aber natürlich, dass sicherlich für jeden etwas dabei ist, da das Buch so vielfältig und abwechslungsreich ist.
Märchenhaft, fantasyreich und aufjedenfall einzigartig überzeugt dieses Buch mit seiner Vielfalt an Geschichten. Jeder der sich auf Kurzgeschichten und außergewöhnliche Fantasy einlassen kann, wird hier ganz bestimmt Spaß dran haben!

Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

1 Kommentar:

  1. Hey meine Liebe,

    deshalb habe ich mir das Buch auch nicht gekauft, denn ich finde Kurzgeschichten immer sehr schwierig. Es ist schon unglaublich schwer hier einen Bezug aufzubauen und das finde ich so wichtig beim Lesen. Vielleicht werde ich dennoch irgendwann mal dazu greifen :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen