Sonntag, 13. November 2016

Rezension zu "Talon - Drachennacht (Band 3)"

Titel: Talon - Drachennacht
Autorin: Julie Kagawa, Übersetzerin: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Verlag: heyne fliegt
Erschienen am: 31.10.16
Seitenzahl: 480 Seiten, gebunden
Preis: 16,99 Euro
E-Book: 13,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 3 von ?
weitere Rezensionen: Band 1, Band 2
Hier zu kaufen:
Heyne, Amazon

Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …
(Quelle: www.randomhouse.de)
Das Cover ist mal wieder ein Traum. Auch wenn das Motiv dasselbe bleibt, so wirken die Cover alle mit ihren unterschiedlichen Farbspielen einfach wunderschön und einzigartig. Vorallem im Regal sehen sie so schön zusammen aus.
Der Einstieg gelang mir mttelmäßig. Ich konnte mich nicht mehr so richtig gut an den Vorgängerband erinnern und das erschwert mir oft, wieder in die Geschichte reinzukommen. Die Autorin streut zwar immer mal so kleine Erinnerungshilfen ein, die ich auch super fand, aber ganz konnte ich mir alles dann trotzdem nicht mehr zusammen reimen.
Die Kapitel wechseln sich zwischen vier Personen ab, Ember, Garret, Riley und Dante. Das gibt gelungene Abwechslung in der Geschichte und man kann die Handlung von mehreren Seiten betrachten. Trotzdem hatte ich manchmal Schwierigkeiten und musste wieder zurückblättern, um nochmal nachzusehen, aus wessen Sicht das Kapitel nochmal geschrieben war.
Der Schreibstil der Autorin ist wie wir ihn kennen, flüssig, sehr bildhaft und fantasievoll. Trotzdem finde ich ist Talon ihre schwächste Reihe. Mir haben "Plötzlich Fee" und "Unsterblich" bisher einfach besser gefallen.
Die Charaktere entwickeln sich gut weiter und die Geschehnisse hinterlassen auch Spuren an ihnen. Das macht die Figuren sehr authentisch und die Geschichte glaubhaft.
Während ich den zweiten Band der Reihe etwas langatmig fand, legte der dritte im Laufe des Buches wieder etwas an Spannung zu. Wir erfahren hier viel über Garretts Vergangenheit und begleiten Ember, Garrett und Riley auf einer spannenden Reise.
Das Ende ist für mich nicht vorhersehbar gewesen und wirklich ein kleiner Schock. Es gibt fiese Cliffhanger und man kann gar nicht anders, als den vierten Band unbedingt lesen zu wollen!
Auch wenn diese Reihe für mich nicht an die anderen Reihen der Autorin ranreicht, so konnte mich der dritte Band bisher am meisten überzeugen. Spannend und toll geschrieben!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten! 


Kommentare:

  1. Huhu:)

    Gut, dass ich mit ihren anderen Reihen nicht vergleichen kann. Ewig auf dem SUB, aber doch nicht gelesen. So kann ich diese Reihe komplett genießen! :D
    Montag kann ich auch endlich den dritten Band lesen *freu*
    Schöne Rezi <3

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    ich muss endlich mal mit der Reihe anfangen. Band 1 liegt bei mir zu Hause und wartet, wartet und wartet darauf endlich in die Hände genommen zu werden. Und was mache ich, ich komme nicht dazu -.-

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  3. Hallo du,
    eine sehr schöne Rezi ;)
    Ich liebe diese Reihe, finde sie ist etwas ganz besonderes. Mir hat der dritte Band deutlich besser gefallen als der zweite, da hat mir bisschen was gefehlt. Nur das Ende fand ich grauenhaft :(
    Freu mich schon sehr auf den vierten Band und bin gespannt wie es weitergeht.

    HIER findest du meine Rezension zum Buch ;)

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen