Dienstag, 8. November 2016

Rezension zu "Mondprinzessin"

Titel: Mondprinzessin
Autorin: Ava Reed
Illustratorin der Bilder innen: Meli's Art
Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen am: 01.10.16
Seitenzahl: 252 Seiten, Taschenbuch
Preis: 12,00 Euro
E-Book: 3,99 Euro
Teil einer Reihe: nein
Hier zu kaufen:
Drachenmond, Amazon


Lynn ist ein Waisenkind und fiebert ihrem achtzehntem Geburtstag entgegen, bei dem sie endlich frei sein kann. Doch schon vorher beginnen plötzlich seltsame Sterne auf ihrem Arm zu leuchten und gleichzeitig tauchen komische Männer auf, die sie umbringen wollen. Als Juri sie rettet und ihr erzählt, dass er ein Mondkrieger ist und sie eine verschollene Prinzessin, will sie ihm nicht glauben - bis sie wirklich auf dem Mond landet und ihre Eltern kennen lernt...
Ich hatte mich schon vor Erscheinen total in das Cover und den Titel verliebt. Das Cover ist einerseits ganz schlicht in dunkelblau mit Sternen und dem leuchtenden Mond mitsamt Mädchen - aber dennoch total einzigartig und außergewöhnlich. Auch die Anfänge jeden Kapitels sind toll gestaltet, ich habe die Sprüche zu Beginn geliebt! Besonders gefallen haben mir auch die Bilder von Meli's Art, die zwischendurch auftauchten. Der Klappentext klang einfach nur bezaubernd und bei dem Titel musste ich als Sailor Moon Fan sowieso zugreifen.
Der Einstieg gelang mir ganz leicht. Wir lernen Lynn und ihr Leben kennen, das etwas trostlos scheint. Der Schreibstil der Autorin war von Anfang an sehr flüssig und total leicht zu lesen. Die Seiten flogen nur so vorbei und ich konnte mir alles immer sehr gut vorstellen - selbst als die Fantasyelemente dazu kamen.
Lynn als Protagonistin entwickelt sich während der gesamten Geschichte kontinuierlich weiter, sie zeigt immer Gefühle, lässt uns an ihren Gedanken teilhaben, ist nicht perfekt - und doch mutig und selbstlos.
Die Kapitel sind die meiste Zeit aus Lynns Sicht geschrieben, wechseln aber zwischendurch ab mit Juris Sicht, dem Mondkrieger.  Das gibt die gelungene Abwechslung und auch eine Einsicht in Juris Gedanken.
Im Laufe des Buches muss sich Lynn dem Leben als Prinzessin anpassen, was ihr nicht so leicht fällt. Es hat mir Spaß gemacht mit ihr die neue Umgebung anzunehmen und zuzusehen, wie sich ihr Leben verändert. Die Beziehungen bauen sich alle sehr langsam und angenehm auf,sodass sie authentisch wirken. In der Handlung selbst kommt zwar nicht unbedingt Spannung auf, aber dennoch möchte man die ganze Zeit wissen, wie es für Lynn weitergeht. Ich musste sehr oft kichern, da ich die Vergleiche und Sprüche in Lynns Gedanken einfach zu komisch fand. Auch die tollen Tiere, vorallem Tia haben es mir richtig angetan. Als es um die Prinzenwahl geht, musste ich etwas schmunzeln, da ich mich leicht an Selection erinnert fühlte. Ich fieberte Lynns Entscheidung regelrecht entegegen - und habe mit dem Ende überhaupt nicht gerechnet. Gerade als sich ein schönes Happy End abzeichnet - BUM. Im wahren Sinne des Wortes. Das Ende hat mich regelrecht zerstört und ich habe lange nicht mehr wegen einem Buch geweint.
Auch wenn ich es mir vielleicht anders gewünscht hätte, macht es das Buch alles in allem auch gerade deswegen zu etwas besonderem. Ich habe lange kein so schönes und märchenhaftes Buch mehr gelesen!
Der Stoff der Geschichte hätte durchaus das Zeug zu einer tollen Fantasyreihe gehabt und ich hätte zu gern noch mehr davon gelesen.
Lest dieses Buch! Unbedingt! Fans von Sailor Moon und Selection werden es mögen und auch alle anderen sollten einen Blick drauf werfen, denn es ist einfach schön, außergewöhnlich und lässt sich toll lesen! Ich habe mich absolut in diese Geschichte verliebt!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Kommentare:

  1. Ganz genau so habe ich es auch empfunden. Danke für eine weitere super Rezension. Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    ich habe das Buch auch schon auf dem Reader und ich denke, dass ich in den nächsten Tagen zu kommen dürfte. Ich freue mich schon unheimlich und bin sehr gespannt wie es wird. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen