Sonntag, 9. Oktober 2016

Rezension zu "Miss Peregrines - Insel der besonderen Kinder - Die Comic Adaption" [Comic & Manga]

Titel: Miss Peregrines - Insel der besonderen Kinder - Die Comic Adaption
Autor: Ransom Riggs, Zeichnerin: Cassandra Jean
Verlag: Carlsen Comics
Erschienen am: 30.08.16
Seitenzahl: 272 Seiten, Taschenbuch
Preis: 14,90 Euro
E-Book: nein
Teil einer Reihe: bisher nicht
Hier zu kaufen:
Carlsen, Amazon


Jacobs Großvater erzählt ihm seit seiner Kindheit jede Menge Schauergeschichten, die niemand ihm glaubt. Doch als sein Großvater Jahre später stirbt, gibt er Jacob mysteriöse Hinweise, die ihn auf eine Insel führen. Obwohl seine Eltern denken, er hätte ein Trauma, gibt Jacob nicht auf und versucht herauszufinden, was sein Großvater wirklich erlebt hat - und stößt schon bald auf etwas Unglaubliches.
Das Cover des Comics gefällt mir ganz gut, es vereint das ursprüngliche Buchcover mit dem gezeichneten Comic Charakter.
Während mir der Roman an sich nur so mittelmäßig gefallen hat, kam ich beim Comic besser in die Geschichte. 
Dadurch, dass die Zeichnungen den wesentlichen Teil darstellen und sich beim Text nur auf das Wichtigste konzentriert wird, fallen die Längen, die mich im Buch störten, weg. Es wurde zwar etwas gekürzt, aber das störte mich beim Lesen nicht.
Die Handlung schreitet schneller vorran als bei dem Roman und es machte mir mehr Spaß durch die Seiten zu blättern. Ich wollte jederzeit wissen, wie es weitergeht.
Die Zeichnungen sind zwischendurch immer mal sehr grob und hart gehalten, wie ich finde. Manchmal hätte ich mir mehr Details oder mehr Weiche gewünscht - aber das ist nur mein persönlicher Geschmack.
Was mir gut gefallen hat, war, dass die "normale" Welt eher in gedeckten Grautönen eingefärbt war, und sobald Jacob in der Zeitschleife bei den besonderen Kindern war, war alles bunt. So konnte man gut auseinanderhalten, wo Jacob sich gerade aufhält.
Das Ende war spannend und wenn auch ein wenig chaotisch. Allerdings endete der Comic weit vor dem Buch, was etwas verwirrend war und nun hoffe ich dass es in einem zweiten Band fortgesetzt wird.
Durch den Comic haben sich nun noch mehr Bilder in meinem Kopf geformt und ich bin gespannt wie die Kinoverfilmung das Ganze nun umsetzen wird.
Auch wenn die Zeichnungen für meinen Geschmack manchmal etwas weicher hätten sein können, hat mir der Comic ingesamt besser gefallen, als der Roman, da sich hier nur auf das Wesentliche konzentriert wird.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

1 Kommentar:

  1. Hey meine Liebe,

    es ist schon wahnsinn in wie vielen varianten ein Buch herauskommen kann. :D Hört sich aber sehr gut an :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen