Montag, 19. September 2016

Rezension zu "Selection - Die Krone" [Hörbuch]

Titel: Selection - Die Krone
Autorin: Kiera Cass, Übersetzerinnen: Susann Friedrich, Marieke Heimburger
Verlag: Jumbo Verlag / Goya Libre
Sprecherin: Julia Meier
Medien: 4 CDs
Laufzeit: 05:52:12
Preis: 19,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 5 von 5
weitere Hörbücherrezensionen: Teil 1- 2, Teil 4
Hier zu kaufen:
Goya Libre, Amazon

Nachdem Eadlyns Mutter einen Herzanfall hatte, beschliesst Eadlyn ihren Eltern so viel Arbeit abzunehmen, wie sie nur kann. Die Castingteilnehmer sind allesamt sehr verständnisvoll. Doch an wen könnte Eadlyn ihr Herz verlieren? Ihr läuft die Zeit davon und auch das Volk muss sie noch immer von sich überzeugen...
Wer mich kennt, weiß, dass ich ein absoluter Selection Fan bin. Die Bücher um America und Maxon gehören zu meiner absoluten Lieblingsbüchern. Auch den vierten Band mochte ich sehr, auch wenn er natürlich etwas anders war. Deswegen war die Erscheinung des fünften Bandes mein meist ersehntes Ereignis dieses Jahr.
Der Einstieg gelang mir recht einfach. Ich musste mir erstmal wieder einen Überblick über die männlichen Kandidaten und das Ende von Teil 4 verschaffen, aber dann bin ich gut in die Fortsetzung reingekommen.
Das Ende von Teil 4 war ja wegen America recht dramatisch und ich war beruhigt, dass dieses Thema gleich zu Beginn wieder aufgegriffen und geklärt wurde.
Schnell bemerkte ich allerdings, dass die Protagonistin Eadlyn sich ganz anders benimmt, als im vierten Band. Ich schob das zuerst auf den Schock wegen ihrer Mutter, aber im Laufe der Geschichte ist sie plötzlich gütig, offen und liebevoll. So gar nicht die Eadlyn, die wir aus dem vierten Teil kennen. Das wird einige jetzt sicher freuen, die Eadlyn im vierten Band nicht mochten. Ich gebe zu, ich fand sie ihn Teil 4 auch unsympathisch und anstrengend, aber ich fand sie andererseits auch interessant, mal anders als die ganzen perfekten Charaktere. Der Sprung von Teil 4 zu Teil 5 ist für mich nicht nachvollziehbar. Eadlyn hat keinen einzigen arroganten Gedanken mehr, ist urplötzlich total selbstlos und die totale Vorzeigetochter. Das passte für mich gar nicht, denn ein ganzes Leben als verwöhnte Prinzessin aufzuwachsen und arrogante Charakterzüge zu haben - das lässt sich trotz guter Vorsätze nicht einfach in einer Minute abschütteln.
Auch die Castingteilnehmer blieben für mich größtenteils blass und gefühlslos. Alle verhielten sich perfekt, niemand meckerte, alle waren für Eadlyn da. Die Geschichte wirkte für mich irgendwie übereilt. Alles passiert so schnell und plötzlich. Die ganze Zeit deutet Eadlyn nie Gefühle an und ZACK plötzlich ist sie von einer auf die nächste Sekunde verliebt. Das Ganze erschien mir so oberflächlich und lieblos. Da war kein Platz für Romantik oder Gefühle, die sich entwickeln konnten.
Während alles so von einer auf die nächste Sekunde passiert, zieht sich die Geschichte wiederrum. Es passiert nichts spannendes, es geht viel um Politik und die Handlung lässt irgendwie zu wünschen übrig. Eadlyns Entscheidung und die Zustimmung ihrer Eltern war so unglaubhaft und übereilt für mich, genau wie das Ende. Plötzlich war die Geschichte zu Ende und schnell entscheidet sich Eadlyn ohne große Worte doch noch um - und das wars.
Das war jetzt viel Kritik. Sehr viel. Als Selection Liebhaberin muss ich einfach so ehrlich sein. Dennoch (!!) fand ich das Buch ganz gut. Ich liebe Kieras Schreibstil. Gefallen hat mir, wie schon in Band 4, das Wiedersehen mit alten Charakteren. Jedes Fanherz schlägt höher, wenn es nochmal ein Wiedersehen geben kann, obwohl die Geschichte eigentlich zu Ende war.
Mir fiel es schwer soviel Kritik an meiner Lieblingsautorin und Lieblingsreihe zu üben, aber dennoch kann ich trotz meiner Liebe zur Selectionwelt nur 3 Herzen geben, denkt euch aber noch ein halbes Herz dazu.

Zum Hörbuch:

Wie ihr vielleicht wisst, lese ich lieber Bücher, als Hörbücher zu hören. Ich kann irgendwie nicht so lange zuhören und meine Gedanken schweifen irgendwann ab. So richtig eintauchen kann ich nur bei Büchern. Allerdings liebe ich die Selection Reihe und auf langen Autofahrten muss gerne mal Abwechslung zur Musik her. Da sind die Hörbücher zu Selection einfach perfekt.
Während ich beim Hörbuch "Selection - Die Kronprinzessin" ja noch etwas skeptisch war, ob die Stimme der Sprecherin Julia Meier wirklich zu Eadlyn passt, hatte sie für mich im zweiten Teil nun schon Wiedererkennungswert und sie gehörte einfach zu Eadlyn.
Die Stimme war gut gewählt und wie schon beim Vorgänger liest Julia Meier richtig super. Richtige Geschwindigkeit, richtige Betonung und genau den richtigen Ton, passend zu Eadlyn.
Es hat Spaß gemacht ihr zu zu hören und ich bin ein bisschen traurig, dass es nun schon vorbei ist!

Für mich leider, leider der enttäuschendste Teil der ganzen Selectionreihe. Unglaubwürdig und übereilt. Dennoch liebe ich den Schreibstil der Autorin und die ganze Selectionwelt. Die Sprecherin macht ihren Job wieder super und das letzte Hörbuch dieser Reihe an sich ist somit gelungen.

Rockt mein Herz mit 3,5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen