Montag, 12. September 2016

Rezension zu "Nisekoi Band 4-6" [Comic & Manga]

Titel: Nisekoi Band 4
Autor: Naoshi Komi, Übersetzer: Elke Benesch und Yvonne Gerstheimer
Verlag: Kazé
Erschienen am: 04.12.2014
Seitenzahl: 192 Seiten, Taschenbuch
Preis: 6,95 Euro
E-Book: 4,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 4 von bisher 15 Bänden
Hier zu kaufen:
Kazé, Amazon


Titel: Nisekoi Band 5
Autor: Naoshi Komi, Übersetzer: Elke Benesch und Yvonne Gerstheimer
Verlag: Kazé
Erschienen am: 05.02.2015
Seitenzahl: 192 Seiten, Taschenbuch
Preis: 6,95 Euro
E-Book: 4,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 5 von bisher 15 Bänden
Hier zu kaufen:
KazéAmazon


Titel: Nisekoi Band 6
Autor: Naoshi Komi, Übersetzer: Elke Benesch und Yvonne Gerstheimer
Verlag: Kazé
Erschienen am: 02.04.2015
Seitenzahl: 192 Seiten, Taschenbuch
Preis: 6,95 Euro
E-Book: 4,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 6 von bisher 15 Bänden
Hier zu kaufen:
KazéAmazon


weitere Rezensionen: Band 1-3

Band 4:

Raku versucht rauszufinden, wer das Mädchen ist, dem er vor 10 Jahren ein Versprechen gegeben hat - denn sowohl Kosaki als auch Chitoge besitzen beide einen Schlüssel zu seinem Schloss. Als wäre das nicht kompliziert genug, eröffnet sein Vater ihm plötzlich, dass Raku bereits verlobt ist...

Band 5:

Mari lässt nichts unversucht und stellt Raku ihrem Vater vor. Raku möchte die Verlobung eigentlich lieber lösen, denn sein Herz schlägt ja für Kosaki, der er immernoch versucht näher zu kommen. Stattdessen verbringt er aber irgendwie viel Zeit mit Chitoge...

Band 6:

Chitoge will von Raku wissen, ob sie auch ein gutes echtes Paar wären. Raku reagiert anders als gewünscht und Chitoge wendet sich daraufhin sauer und enttäuscht von ihm ab. Doch als Kosaki bei der Theateraufführung von Romeo und Julia nicht auftreten kann, brauchen sie Ersatz...

Während es in Band 1-3 ja um Raku, Kosaki, Chitoge und manchmal auch um Seishiro ging, kommt jetzt im vierten Band eine neue Person hinzu: Mari. Ich fand die Dreiecksgeschichte auch noch mit Seishiro am Rande eigentlich schon ausreichend genug, eine neue Person brachte nun ganz schön viel Chaos in die Geschichte.  Ich empfand Mari auch als einen sehr anstrengenden Charakter, da sie die ganze Zeit um Raku herum wuselt und sehr aufdringlich ist.
Im fünften Band entwickeln sich die Beziehungen langsam etwas weiter, was mir sehr gut gefallen hat. Wärhrend Raku Mari klar macht, dass er die Verlobung gar nicht will, bietet sich die Chance Kosaki näher zu kommen. Außerdem verbringt er viel Zeit mit Chitoge und deren Streiterein werden so langsam weniger. Es hat Spaß gemacht, dabei zu zusehen, wie sich alles entwickelt und weiterhin stellt sich die Frage, wer nun das Mädchen von vor 10 Jahren sein mag.
Im sechsten Band konnte ich endlich etwas hinter Chitoges Kulisse blicken. Sie gesteht sich Gefühle ein und zeigt, dass sie kein kalter Klotz ist, sondern auch mit so einigem klarkommen muss. Ich entwickelte dadurch viel Sympathie für sie und der Streit zwischen ihr und Raku hielt den Leser gut auf Trab. Nebenbei ging es um eine Theateraufführung, was gelungene Abwechslung in die Geschichte brachte.
Alles in allem bringt es mir weiterhin viel Spaß, die Charaktere in ihrem Alltag zu begleiten und mit ihnen immer Neues zu erleben. Das Rätsel um das mysteriöse Versprechen und Rakus Schloss bleibt weiterhin ungelöst und so muss man einfach immer weiterlesen. Auch wenn ich manchmal etwas ungeduldig wurde, wer denn nun das Versprechen wem gab, finde ich alles authentisch und gut gelöst. Die Spannung bleibt so zumindest erhalten und ich habe wirklich keine Ahnung, wie alles ausgehen wird.
Die Zeichnungen sind gelungen, die Mädchen sind weich und niedlich, die Jungs etwas kantiger und gerade die Mafia etwas rauer gezeichnet, was mir sehr gut gefällt.
Gelungene und weiterhin spannende Fortsetzungen um Raku und die Mädchen. Viel Abwechslung, neue Figuren und ein bestehendes Rätsel schaffen es, dass man immer weiterlesen will!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen