Donnerstag, 15. September 2016

Rezension zu "Glimmernächte"

Titel: Glimmernächte
Autorin: Beatrix Gurian
Verlag: Arena Verlag
Erschienen am: 01.07.16
Seitenzahl: 352 Seiten, gebunden
Preis: 16,99 Euro
E-Book: 13,99 Euro
Teil einer Reihe:  nein
Hier zu kaufen:
Arena, Amazon


Durch die Heirat ihrer Mutter mit dem Grafen Frederik von Raben zieht Pippa in ein prächtiges Schloss nach Dänemark. Doch ihre neue Familie birgt ein Geheimnis, das immer mehr Besitz von Pippa ergreift. Seltsame Dinge geschehen und bald weiß sie nicht mehr, was real ist und was nicht. Bei einem Ball begegnet Pippa ihrem verwirrend attraktiven Stiefbruder Niels. Beide kommen sich schnell näher, doch auch Niels scheint nicht ganz ehrlich zu sein. Als Pippa klar wird, welche Mächte in Schloss Ravensholm lauern, muss sie alles aufs Spiel setzen, um die zu retten, die sie liebt ...
(Quelle: www.arena-verlag.de)
Das Cover ist wirklich wunderschön und hat mich gleich angelockt. Es erinnerte mich irgendwie an "Selection" und "Das Juwel" - beides Lieblingsreihen von mir. Der Klappentext sagte nicht so viel aus und so wusste ich nicht, was mich erwarten würde.
Der Einstieg gelang mir relativ einfach, wir begleiten Pippa bei dem Eintritt zu einem neuen Lebensabschnitt, denn ihre Mutter heiratet einen Grafen und so ziehen sich zu Beginn der Geschichte in ein Schloss um. Das mag zu dem zeitpunkt noch märchenhaft klingen.
Doch leider entwickelte sich die Geschichte ganz anders, als gedacht. Es handelt sich hier mehr um einen Jugendthriller, also so etwas, was ich nicht so gern lese. Es werden auch die dänischen Mythen angeschnitten - auch Mythen sind nicht so mein Lieblingsthema. gerade die verschiedenen Namen der Wesen konnte ich nicht behalten und es sorgte bei mir eher für Verwirrung als alles andere.
Pippa als Protagonistin blieb mir irgendwie fern, ich konnte mich einfach nicht richtig mit ihr anfreunden und auch der Schreibstil der Autorin konnte mich nicht so richtig mitreissen. Es kam für mich einfach nicht richtig Spannung auf und dadurch das alles sehr schwammig ist, habe ich das Buch immer wieder beiseite gelegt.
Es geht im Laufe der Geschichte um Misstrauen, Verborgenes, den Schein und Rätsel. Am Rande wird zwar noch eine Liebesgeschichte aufgebaut, aber da für mich alles sehr undurchsichtig war, war ich eher die meiste Zeit damit beschäftigt zu rätseln, um was es hier eigentlich genau gehen soll.
Auch das Ende konnte mich nicht so richtig befriedigen, ich hatte irgendwie noch viele offene Fragen übrig.

Ich glaube für mich persönlich war das einfach ein Fehlgriff, da ich mich vom Cover hab irre führen lassen. Wer jedoch rätselhafte Jugendthriller mag und mal etwas mit einer neuen Idee lesen möchte, der kann hier getrost zugreifen.

Rockt mein Herz mit 2 von 5 Punkten!




1 Kommentar:

  1. Hey meine Liebe,

    jetzt bin ich aber gerade echt glücklich, dass ich bei dem Buch doch abgesprungne bin. Das wäre nichts für mich gewesen ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen