Mittwoch, 24. August 2016

Rezension zu "Secret Fire - Die Entflammten"

Titel: Secret Fire - Die Entflammten
Autorin: C.J. Daugherty & Carina Rozenfeld
Übersetzer: Peter Klöss & Jutta Wurm
Verlag: Oetinger
Erschienen am: 22.08.16
Seitenzahl: 448 Seiten, gebunden
Preis: 18,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von ?
Hier zu kaufen:
Oetinger, Amazon

Sasha kann nicht sterben, zumindest nicht bevor er 18 wird, denn dann soll sein Leben wegen eines alten Fluches vorbei sein. Er setzt sein Leben deswegen für Geld immer aufs Spiel - bis er durch einen Zufall Taylor trifft. Er ahnt noch nicht, dass Taylor besondere Kräfte hat, die im Zusammenhang mit seinem Leben stehen...
Ich hatte schon viel Positives über diese Buch gehört und war deswegen total gespannt darauf. Vorallem, da ich auch die Night School Reihe von C.J. Daugherty sehr gern mochte.
Der Einstieg gelang ganz leicht, wir lernen nach und nach Taylor und Sasha in abwechselnden Kapiteln kennen. Die Geheimnisse um die beiden Protagonisten werden nur ganz langsam ans Licht gebracht. Alles ist sehr geheimnisvoll und undurchschaubar.
Der Schreibstil ist sehr flüssig, so wie man es schon aus Night School kannte. Es macht einfach Spaß zu lesen, wenn die Seiten nur so vorbeifliegen.
Was mir besonders gefallen hat, war die Glaubhaftigkeit. Alles wird einfach so erzählt, dass man es sich gut vorstellen kann und Taylor ist als Protagonistin, die ihre eigenen Kräfte entdeckt, ebenfalls sehr authentisch. Auch die Gefühle entwickeln sich nur sehr langsam in jeder Hinsicht. Jegliche Beziehungen, ob nun Freundschaften oder mehr sind nicht einfach plötzlich da, sondern man kann richtig beim Entsehen zuschauen. Das wirkt einfach glaubhafter und macht die ganze Geschichte sehr realistisch.
Im Laufe des Buches nimmt die Geschichte Schritt für Schritt immer mehr an Fahrt auf. es tauchen dunkle Gestalten auf, Taylor muss ihre Kräfte kontrollieren, und gemeinsam versuchen Sasha und Taylor das Geheimnis um den Fluch zu lösen.
Es hat mir jederzeit Spaß gemacht weiterzulesen, die Idee der Geschichte hat mir gut gefallen und auch die Charaktere sind sympathisch und zum gern haben.
Richtig viel Spannung kam zwar noch nicht auf, wie ich finde. Es gab einige Momente die etwas brenzlig waren, aber im Gesamtpaket gesehen startet die Geschichte eher ruhig und geheimnisvoll. Sie entwickelt sich langsam und ist eher eine Vorbereitung auf das, was noch kommen mag.
Zum Ende hin steht ein Ortswechsel an und ich glaube, dass der zweite Band sich noch steigern kann. Ich möchte mehr über die Bösewichte und den Fluch erfahren und möchte wissen, ob Sasha und Taylor es schaffen werden.
Ein toller Reihenauftakt auf dessen Fortsetzung ich schon total gespannt bin, denn ich glaube das war erst der Anfang! Die Autoren überzeugen mit einer tolle Idee und authentischen Charakteren.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen