Dienstag, 30. August 2016

Rezension zu "Angel Fall - Nacht ohne Morgen"

Titel: Angel Fall - Nacht ohne Morgen
Autorin: Susan Ee, Übersetzerin: Kathrin Wolf
Verlag: Heyne
Erschienen am: 08.08.16
Seitenzahl: 400 Seiten, Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
E-Book: 8,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von ?
Band 2 erscheint am 09.01.17
Hier zu kaufen:
Heyne, Amazon

Penryn lebt mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Paige in einer Welt, die zuende geht. Engel sind auf die Erde herab gekommen, die alles zerstören. Als die drei eines Tages Zeuge eines Kampfes zwischen Engeln werden, wird Paige entführt und Penryn will alles daran setzen, sie zurück zu bekommen. Auch wenn das heisst, sich mit dem Feind zu verbünden...
Ich liebe Dystopien und Endzeitbücher und war daher schon ganz gespannt auf dieses Buch.
Das Cover wurde für die Taschenbuchausgabe neu gewählt und ich finde es toll. Es bringt genau die Stimmung rüber, die auch im Buch herrscht: Düster, kalt und außergewöhnlich.
Der Einstieg gelang mir ganz leicht. Wir werden direkt in diese Endzeitwelt geworfen und begleiten Penryn dabei, wie sie ihre Mutter und ihre Schwester gerade aus einem Gebäude schafft. Es wird nur das Nötigste angeschnitten, genaueres über das wann, wieso, und wie wird nicht erwähnt. Schnell jedoch lernt man Penryn und ihre Familie kennen: Penryn ist die typische starke Protagonistin, da ihre Mutter geistig nicht ganz auf der Höhe ist und ihre Schwester im Rollstuhl sitzt. Nach dieser kurzen Einführung geht es auch schon los, Die Engel treten auf und ab diesem Zeitpunkt kommt man bis zum Ende des Buches wirklich nicht mehr zum verschnaufen.
Die Autorin schafft es, die Spannung im Laufe des Buches durchgehend hoch zu halten. Immer neue Hindernisse stellen sich Penryn in den Weg, die sie zu meistern versucht. Die Orte des Geschehens wechseln immer wieder, sodass einem gar nicht langweilig werden kann.
Der Engel der im Buch die größte Rolle spielt  ist einfach der typische geheimnisvolle und unnahbare männliche Charaktere in dem Buch. Das hat mir gut gefallen.
Dennoch gab es auch ein paar Punkte, die mir einfach zu durchgedreht waren. Das wäre die Tatsache, dass einige Engel grüne oder gemusterte Flügel haben - ich finde das passt weder zur Stimmung noch zu einem Engel. Schwarz oder Weiß und meinetwegen auch tiefes Dunkelblau ja - aber grün oder gestreift? Auch die Tatsache, dass die Engel wohl irgendwie von Gott geschickt wurden aber keiner so Recht weiß warum, erreichte mich nicht ganz, was vielleicht daran liegt, dass mir das zu schwammig war und ich nicht an einen Gott glaube. Zum Ende hin gibt es dann noch so seltsame Wesen mit Skorpionsschwänzen und Anderes, was für mich auch einfach nicht passte und mir zu Science-Fiction mäßig für dieses Buch war.
Das Ende selbst ist ziemlich gemein, das es offen ist und man wissen möchte, wie es weitergehen wird.
Alles in allem eine spannende Geschichte, die man nicht weglegen kann, auch wenn sie für meinen Geschmack manchmal zwischendurch ein wenig zu abgedreht wurde. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!


Kommentare:

  1. Huhu =)
    Die Reihe ist übrigens eine Trilogie :)
    Mir hat das Buch eine glatte 5 von 5 Rezi entlockt, mir war's noch nicht zu abgedreht :D

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    prinzipiell klingt es wirklich nach einem interessanten Buch, aber irgendwie konnte der Funke nicht überspringen sodass es wohl nicht auf die WuLi kommt. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen