Mittwoch, 15. Juni 2016

Rezension zu "These broken stars - Lilac und Tarver"

Titel: These broken stars - Lilac und Tarver
Autorin: Amie Kaufman & Meagan Spooner
Übersetzerin: Stefanie Frida Lemke
Verlag: Carlsen
Erschienen am: 27.05.16
Seitenzahl: 496 Seiten, gebunden
Preis: 19,99 Euro
E-Book: 13,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von 3
Hier zu kaufen:
Carlsen, Amazon

Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, während Tarver eher das Gegenteil ist. Aufgrund des strengen Verhaltens ihres Vaters dürfte Lilac sich keine Sekunde mit Tarver abgeben. Doch als das Raumschiff "Icarus" plötzlich abzustürzen droht, müssen die beiden zusammenarbeiten.
Sie müssen auf einem fremden Planeten notlanden, der scheinbar unbewohnt ist.... oder?
Das angespannte Verhältnis zwischen Lilac und Tarver ist bald nicht mehr ihr einziges Problem...
Nachdem mir auf der Frankfurter Buchmesse letztes Jahr total von dem Buch vorgeschwärmt wurde und es als "Blogger Liebling" in den USA betitelt wurde, hatte ich wirklich hohe Erwartungen.
Ich konnte es kaum erwarten, bis es endlich erscheint.
Das Cover ist wirklich schön, auch wenn nur zwei halbe Gesichter zu sehen sind, so wird das Ganze noch von funkelnden Sternen untermalt und die Farben ergeben ein tolles Gesamtbild.
Der Einstieg in das Buch gelang mir ganz leicht. Ich konnte mich schnell auf der Icarus zurechtfinden und lernte Lilac und Tarver kennen. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht der beiden geschrieben und das lässt sich auch immer deutlich erkennen.
Es hat mir Spaß gemacht so bei beiden Protagonisten auch hinter die Fassade blicken zu können. Gerade Lilac wirkt ja nach außen hin sehr arrogant, ist aber, wenn man ihre Gedanken kennt, eigentlich ganz anders. Es ist einfach toll gewesen, die äußere Geschichte zu lesen, wie die beiden immer aneinander geraten, obwohl sie eigentlich ganz anders übereinander denken. Das hat sie für mich schnell sympathisch gemacht und sie wuchsen mir richtig ans Herz. Sie entwickeln sich sogar weiter, passen sich den Situationen an und wachsen über sich hinaus.
Im Laufe der Geschichte bleibt es immer spannend, wie ich finde. Lilac und Tarver müssen ihr Überleben sichern und stoßen dabei auf Hindernisse, Gefahren, sowie auch mysteriöse Vorfälle.
Ich wollte jederzeit weiterlesen und wissen, was dahinter steckt. Ich habe mit den beiden mitgefiebert und ebenso versucht rauszufinden, was dort vor sich geht.
Zum Ende hin wird es schon manchmal etwas abgedreht, aber auch interessant und immernoch im Rahmen bleibend. Auch wenn es ein relativ rundes Ende gibt, bleiben noch ein paar Fragen offen und es gibt genug Stoff für die Fortsetzung, die ich jetzt schon sehnlichst erwarte.
Ein wirklich tolles Buch, was mich nicht mehr losgelassen hat und definitiv mal etwas anderes ist!
Für mich defintiv eines der Highlights dieses Jahres!


Spannend, emotional, außergewöhnlich und einzigartig. Jeder der Liebesgeschichten, Dystopien und ein bisschen Science Fiction mag sollte hier unbedingt zugreifen!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

HIER findet ihr die Rezension meines Partnerblogs Bücherstöberecke.


1 Kommentar:

  1. Hey,

    ich habe dieses Buch geliebt und freue mich schon sooooo unheimlich auf den nächsten Teil. *gg*

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen