Donnerstag, 2. Juni 2016

Rezension zu "Sternenwald (Band 3)"

Titel: Sternenwald (Band 3)
Autorin: Julie Heiland
Verlag: FJB
Erschienen am: 25.05.16
Seitenzahl: 384 Seiten, gebunden
Preis: 16,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 3 von 3
Band 1: Bannwald, Band 2: Blutwald
Hier zu kaufen: FJB, Amazon


Robin ist entkommen, doch Emilian musste sie zurücklassen. Sie sucht Zuflucht bei anderen Stämmen, während ihr eigener immernoch auf Rettung wartet. Mit unerwarteter Hilfe will sie Emilian aus den Fängen der Taurin befreien, doch wie wird sie Birkaras endgültig besiegen können, wenn er nun die Macht über sie hat?
Das Cover ist wieder wunderschön geworden und passt richtig gut zu den Vorgängern. Ich liebe die Cover, die schön anzusehen sind und trotzdem auch gut zur Geschichte passen.
Der Einstieg gelang mir ganz gut, auch wenn der zweite Band nun ein wenig her war, konnte ich mich schnell wieder in die Geschichte einfinden.
Ich mag Julie Heilands Schreibstil unheimlich gern. Er lässt sich flüssig und leicht lesen und ist dennoch etwas besonderes und passt hervorragend zur Geschichte und dem Setting.
Ich habe mich an Robins Seite gleich wieder zuhause gefühlt. Lange musste ich warten um endlich erlöst zu werden, nachdem der zweite Band so gemein geendet hat.
Ich finde Robin als Protagonistin hat nun auch sehr gute Entwicklungen durch gemacht. Während sie zu Beginn noch ständig vor Problemen davon gelaufen ist, will sie die Dinge jetzt endlich in die Hand nehmen und steht auch dahinter, wenn sie an etwas glaubt. Das passt sehr gut zu ihr und hat dazu geführt, dass ich sie gerne durch ihr Abenteuer begleitet habe.
Im Laufe des Buches wurde es zwar nie langweilig, aber ich fand schon, dass ein paar kleine Längen auftauchten, gerade als sie auf einer "Reise" sind.
Für mich hat das Buch zwar immernoch großen Spaß gemacht, aber so richtig doll mitreissen, wie die ersten beiden Bände, konnte mich das Finale jetzt nicht mehr. Es gab Momente in denen ich die Stirn runzeln musste (man bricht sich die Schulter, aber trägt danach erstmal einen Rucksack) oder wo ich  das Gefühl hatte, es sei nicht so richtig stimmig.
Das waren aber wirklich nur kleine Momente und alles in allem hat mir auch das Finale der Reihe wieder total zugesagt und der letzte Band hat die Reihe auch rund abgeschlossen. Ich war sogar ein bisschen traurig, als es zu ende war, denn ich mochte die Sternenstämme und den Wald wirklich sehr.

Ein guter Abschluss der tollen Trilogie um Robin und die Sternenstämme. Mir wird das Setting sehr fehlen und ich kann diese Reihe wirklich nur weiterempfehlen.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen