Montag, 6. Juni 2016

Rezension zu "Lady Midnight: Die dunklen Mächte (Band 1)"

Titel: Lady Midnight: Die dunklen Mächte (Band 1)
Autorin: Cassandra Clare, Übersetzer: Franca Fritz und Heinrich Koop
Verlag: Goldmann
Erschienen am: 17.05.16
Seitenzahl: 832 Seiten, gebunden
Preis: 19,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von ?
Hier zu kaufen:
Goldmann, Amazon



Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …
(Quelle: www.randomhouse.de)
Als rauskam, dass Cassandra Clare ein weiteres Buch aus der Welt der Schattenjäger rausbringen wird, war ich wirklich total glücklich. Ich liebe ihre Bücher sehr, auch wenn ich noch nicht alle gelesen habe. Allerdings waren da auch leise Zweifel, denn meistens sind Reihen, die in der selben Welt spielen, nie so gut wie die ursprüngliche, erste Reihe. Doch mit Clockwork Angel hat Cassandra Clare damals schon bewiesen, dass sie etwas völlig Neues erschaffen kann, was trotzdem mit dieser Welt verwebt ist. Wirklich grandios.
Ich war mir nicht sicher, ob es klug ist, Lady Midnight zu lesen, wenn man nicht alle anderen Bände kennt. Ich hatte mit ein paar anderen Lesern vor dem Erscheinen drüber gesprochen und eigentlich waren wir zu dem Schluss gekommen, es wäre wohl besser, erst alle anderen zu lesen.
Denoch dachte ich mir, warum probiere ich es nicht einfach aus, für alle anderen, und auch um meine Neugier auf Cassandra Clare's neustes Werk zu befriedigen.
Das Cover ist wirklich absolut atembraubend. Lange habe ich kein so tolle, einzigartiges Cover mehr gesehen. Es gibt sogar ein Making-of Video dazu, was ich total spannend fand.
Der Umfang des Buches ist etwas abschreckend, finde ich. Über 800 Seiten, puh. Ich beschloss, es deswegen als Zweitbuch zu lesen, damit ich nebenbei Abwechslung habe.
Leider war mir nicht klar, wann das Buch spielt. Ich dachte: "Naja, vielleicht kommt die ein oder andere bereits bekannte Figur, vielleicht auch deren Verwandte am Rande vor..."
Lady Midnight spielt jedoch gerade mal 5 Jahre nach "City of heavenly fire" und somit wird man wirklich absolut und total gespoilert, wenn man dieses Buch noch nicht gelesen hat.
Ich wünschte mir hätte das jemand vorher gesagt, denn ich habe "City of lost souls" und "City of heavenly fire" noch nicht gelesen. Ein Hinweis irgendwo am Anfang des Buches oder so, wäre auch gut gewesen.
Ich habe das Buch NICHT zu Ende gelesen, einfach aus dem Grund, dass ich mich nicht noch mehr spoilern wollte.
Was ich aber zu dem sagen kann, was ich gelesen habe:
Der Schreibstil ist mal wieder richtig toll, flüssig und schön geschrieben, sodass sich sofort Bilder in meine Kopf entwickelt haben. Man muss keine Angst vor dem Umfang des Buches haben, denn Cassandra Clare versteht es, die Leser in ihren Bann zu ziehen. Na klar, wird die Autorin vielleicht manchmal etwas ausschweifend - woher kommen sonst soviele Seiten, aber das schadet dem Ganzen nicht. Es gibt Abwechslung durch verschiedene Sichtweisen und die Protagonistin Emma wurde mir wahnsinnig schnell sympathisch.
Ich hätte wirklich so gern weitergelesen, gerade auch, weil man soviel Gutes hört, aber ich reisse mich nun zusammen und versuche demnächst mal die gesamte Chroniken der Unterwelt & Chroniken der Schattenjäger irgendwie in meine Lesemonate mit einzuplanen.
Lest dieses Buch NICHT, wenn ihr die anderen beiden Reihen noch nicht kennt, sonst spoilert ihr euch! Ich musste es deswegen abbrechen, aber was ich gelesen habe, hat mich schon voll überzeugt und ich freue mich drauf später nochmal neu anzufangen!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Kommentare:

  1. Hallo!

    Ich habe selbst auch die letzten drei Bände der "Chroniken der Unterwelt" nicht gelesen. Irgendwie hielten sie mich nicht mehr so gefangen wie die ersten Bände. Für mich endete die Geschichte einfach und das war in Ordnung so :-) Natürlich war ich aber trotzdem neugierig auf "Lady Midnight"! Ich habe mit Spoilern gerechnet und fand sie nicht schlimm, da ich die Bände ja eh nicht lesen wollte. Aber ich kann total verstehen, dass es für dich nicht so schön war... Ich hoffe, du kannst du anderen Bücher nun trotzdem noch mit ganz viel Spannung lesen! :D

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    das ist natürlich echt doof, dass du dich mit dem Buch sozusagen gespoilert hast. Ich fände sowas auch immer mehr als hilfreich wenn zumindest eine kurze Warnung eingebaut werden würde. Sonst kann man sich echt den Lesespaß verderben -.-

    Aber es klingt auf alle Fälle mal sehr interessant.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen