Montag, 11. April 2016

Rezension zu "Sybil, die Taschenfee - Band 1: Nina" [Comic]

Titel: Sybil, die Taschenfee - Band 1: Nina
Autor: Michel Rodrigue, Zeichner: Antonello Dalena & Manuela Razzi, Kolorierung: Cecilia Guimento
Verlag: Tokyopop
Erschienen am: 14.10.2010
Seitenzahl: 48 Seiten, gebunden
Preis: 9,95 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von 4
Hier zu kaufen:
Tokyopop, Amazon

»Ich bin Nina und das ist Sybil, meine kleine Taschenfee. Mit einer Fee befreundet zu sein, ist echt cool! Einmal den Zauberstab geschwungen, und schon sind meine Hausaufgaben gemacht oder mein Zimmer aufgeräumt! Das alles wäre gut und schön, würde Sybil mich nicht in ihre magische Welt hineinziehen, die von Monstern und Feen bevölkert wird, die nicht unbedingt Gutes im Schilde führen ...«
(Quelle: www.tokyopop.de) 

Eine Leseprobe mitsamt Illustrationen gibt es HIER.
 Als ich dieses tolle Cover auf der Leipziger Buchmesse 2016 entdeckt hatte, musste ich es gleich in die Hand nehmen. Ich fand den Stil der Zeichnungen so süß und fühlte mich an eine Comic-Reihe aus meiner Kindheit erinnert, die ich geliebt habe.
Auch der Titel versprach eine niedliche und fantasievolle Geschichte: Sybil, die Taschenfee.
Der Einstieg gelang mir leicht, ich lernte die Hauptperson Nina und ihr Umfeld näher kennen.
Schnell tauchte dann auch Sybil, die Taschenfee auf und die Geschichte kam in Fahrt.
Die Idee ist wirklich witzig und süß gemacht, die Zeichnungen sind gelungen und es hat mir großen Spaß gemacht sie anzusehen, Farbenfroh und fröhlich geht es im Laufe des Buches durch die Geschichte. Nachdem Sybil Nina gezeigt hat wie hilfreich sie sein kann, geraten beide jedoch in ein kleines Chaos.
Die Story an sich wirkte auf mich ein wenig platt und ausbaufähig, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass sich das in den Folgebänden noch verbessern wird.
Der erste Comicband umfasst ja auch nur 48 Seiten, die bebildert schnell durchgeblättert sind, da bleibt nicht viel Zeit für viel Geschichte.
Ich hätte gern noch mehr über die Charaktere wie Nina erfahren und auch über Sybil, wo genau sie her kommt, warum sie bei Nina ist und wie ihre Vergangenheit ist. Das kam mir alles doch ein wenig schwammig vor.
Was ich jedoch gesucht habe, habe ich gefunden. Abwechslung und kurzweilige Unterhaltung in Form eines schönen anzusehenden Comics!
Süße Zeichnungen, kurzweilige Geschichte. Fantasievoll und witzig, ein schöner Comic für die Abwechslung zwischendurch!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!







1 Kommentar:

  1. Hey meine Liebe,

    ich mag das Cover ja unheimlich gerne. Ich habe früher viel Mangas gelesen und daher kann ich mich da immernoch so begeistern. :D

    Liebe Grüße,

    Ruby

    AntwortenLöschen