Freitag, 29. April 2016

Rezension zu "Princess - Tag der Entscheidung"

Titel: Princess - Tag der Entscheidung
Autorin: Valentina Fast
Verlag: Carlsen Impress
Erschienen am: 03.03.16
Seitenzahl: 352 Seiten
Preis: 3,99 Euro
Nur als E-Book
Teil einer Reihe: Spin-Off zu "Royal Reihe"
Hier zu kaufen:
Carlsen, Amazon

Evelina hat keine Lust mehr sich außerhalb des Plastes verstecken zu müssen, während dort die Auswahl für ihren Bruder, den Prinzen, statt findet. Ihre eigene Auswahl steht noch bevor, doch bis dahin will sie sich amüsieren. Sie geht eines Nachts heimlich zu einem Maskenball und trifft einen geheimnisvollen jungen Mann, doch kann sie ihm trauen?
Ich habe nach einem kleinen Anlauf ja die Royal Reihe total gern gelesen. Deswegen war klar, dass ich auch das Spin-Off lesen wollte.
Ich stelle jedoch immer öfter fest, dass mir Spin-Offs oder Geschichten über Nebencharaktere oder neue Charaktere nicht so sehr gefallen, weil man einfach zu sehr an der Hauptgeschichte hängt und eigentlich mehr von den Figuren, die man so geliebt hat, erfahren möchte.
Das Cover passt gut zu denen der Royal-Reihe, ganz im selben Stil gehalten. Leider finde ich das Einstellung zu Evelina ab.
Der Einstieg gelang mir relativ leicht, man lernt die Protagonistin Evelina gleich kennen und begleitet sie dabei, wie sie plant Nachts auszugehen. Man merkt also gleich, Evelina rebelliert dagegen, sich immer versteckt halten zu müssen. Das war für mich nichts Neues und etwas vorhersehbar, doch dann im Laufe der Geschichte kommt plötzlich eine überraschende Wendung, womit ich nicht unbedingt gerechnet hätte. Das machte die Geschichte zunächst spannend, ich wollte wissen, was dahinter steckt.
Dennoch plätscherte es dann irgendwie nur so vor sich hin und das Verhalten von Evelina und dem geheimnisvollen Mann fand ich manchmal recht unglaubhaft.
Ich konnte mich irgendwie nicht richtig auf die Geschichte einlassen, auch wenn ich versuchte mich ein wenig von "Royal" zu distanzieren dabei, vermisste ich doch immer die ursprünglichen Hauptpersonen.
Die Idee ist zwar schön und viele mögen es vermutlich auch mehr aus einer Welt zu erfahren, auch wenn es dabei um andere Personen geht, aber ich konnte mich leider nicht so richtig dafür begeistern.
Man sollte diese Geschichte aber aufjedenfall nur lesen, wenn man die ganze Royal-Reihe schon kennt, da es natürlich viele Zusammenhänge und Spoiler gibt.
Ein Spin-Off zu der tollen Royal-Reihe, das nochmal mehr über Viterra verrät, aber mich leider nicht so richtig packen konnte.

Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen