Dienstag, 26. April 2016

Rezension zu "Alba & Seven - Vertraue niemals einer Erinnerung"

Titel: Alba & Seven - Vertraue niemals einer Erinnerung
Autorin: Natasha Ngan, Übersetzer: Michael Koseler
Verlag: Arena
Erschienen am: 01.01.2016
Seitenzahl: 432 Seiten, gebunden
Preis: 17,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro
Teil einer Reihe: nein
Hier zu kaufen:
Arena, Amazon

Alba lebt im Norden, ihre Familie hat Macht und Geld. Doch Alba fühlt sich eingeengt und wäre lieber frei. Seven lebt im Süden und kämpft täglich ums Überleben, meistens indem er stiehlt. Er gehört einer Bande an, die Erinnerungschips stehlen und damit handeln.
Als Alba und Seven aufeinander treffen, geraten sie an einen Chip, der die düstere Wahrheit hinter der Technologie verbirgt...

Das Cover ist wirklich hübsch, auch wenn es nicht viel aussagt mag ich die Farben und das Geheimnisvolle, was davon ausgeht.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir leicht, man lernt abwechselnd Alba und Seven kennen, die in unterschiedlichen Gebieten wohnen. Während Alba reich ist und sich in ihrer "Gefangenschaft" langweilt, ist Seven arm und erlebt jeden Tag neue Abenteuer beim stehlen. Als er auf Alba trifft ist diese genau davon angezogen und er lässt sie einen Erinnerungschip surfen. Alba erlebt eine Erinnerung, in der jemand gereist ist und kostet von der Freiheit...
Ich empfand von Anfang an total Sympathie für beide Protagonisten. Wir erleben abwechselnd in Kapiteln Albas und Seevens Sicht. Obwohl sie in so verschiedenen Gesellschaften leben, konnte ich beide total gut nachvollziehen. Das Ganze hatte irgendwie ein bisschen was von Romeo und Julia in der Zukunft.
Von Anfang an herrscht eine Spannung, die sich durch das ganze Buch zieht. 
Obwohl man zu Beginn noch gar nicht weiß, worum es gehen wird, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Umso weiter die Geschichte fortschritt, umso spannender wurde sie. 
Der Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen und obwohl hier keine Fantasy oder Dystopie reinspielt, gehört das Buch defintiv zu den oberen Plätzen. Es ist eher ein Thriller, der in der Zukunft spielt, begleitet von einer Liebesgeschichte.
Da es sich um einen Einzelband handelt, ist das Ende abgeschlossen und man kann das Buch danach befriedigt ins Regal stellen. Ich glaube sogar wenn man das Ganze noch etwas weiter gesponnen und nicht so übereilt beendet hätte, wäre es ein toller Auftakt für eine Trilogie gewesen.
Mehr gibt es gar nicht zu sagen, dieses Buch hat Spaß gemacht und ist eines von der Sorte Büchern, die man ungern weglegt.

Ein spannender und toller Zukunftsthriller, der von einer süßen Liebesgeschichte begleitet wird. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten! 



Kommentare:

  1. Bisher habe ich so viele tolle Rezensionen zum Buch gelesen. Ich sollte es mir wirklich mal kaufen. Deine Rezension zeigt mir auch wieder, dass das Buch meinen Geschmack entspricht.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    das hört sich super an und ich hab das Buch schon daheim stehen. Jetzt muss ich nur noch dazukommen es zu lesen. *g*

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen