Donnerstag, 10. März 2016

Rezension zu "Red Rising" [Er liest]

Titel: Red Rising
Autor: Pierce Brown
Verlag: Heyne
Erschienen: 14.09.15
Seitenzahl: 576 Seiten, broschiert
Preis: 12,99 Euro
E-Book: 9,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Teil 1 von 3
Band 2: Golden Son -  erscheint am 13.06.16
Hier zu kaufen: Heyne   Amazon
Darrow lebt und arbeitet auf dem Mars, da ein Leben auf der Erde nicht mehr möglich ist. Seine Aufgabe als "Roter" ist es, den Mars unter der Oberfläche für kommende Generationen noch bewohnbarer zu machen. Eines Tages zeigt ihm seine Frau, dass die Menschen - "die Goldenen" - an der Oberfläche vom Mars jedoch schon in Luxus leben. Sie wird für diese Erkenntnis hingerichtet - Darrow sinnt nun nach Rache und um alles verstehen zu können, muss er zu einem von den Goldenen werden.
Das Cover des Buches ist irgendwie geheimnisvoll und zuerst wurde ich etwas abgeschreckt von der Dicke des Buches. Dennoch war ich gespannt, was mich hier erwarten würde.
Der Einstieg in das Buch gelang leicht, die Geschichte liess sich flüssig lesen und der Schreibstil des Autors war verständlich und unkompliziert.
Dennnoch hatte ich im Laufe des Buches öfter das Gefühl, dass es sehr viele Szenenwechsel gibt und eine Masse an Informationen auf mich einflutete, sodass ich mir immer wieder bewusst machen musste, was bisher eigentlich schon geschehen war. Ich musste mich halt schon konzentrieren und aufpassen, dies ist kein Buch für nebenbei.
Längen kamen beim Lesen allerdings nie auf, ich wurde durchgehend gut unterhalten, es passierte ja jede Menge, da war kein Platz für Langeweile. Gleich zu Anfang beginnt das Buch schon spannend und genau diese Spannung wird vom Autor durchgängig bis zum Schluß gehalten. Das ist sehr gelungen, denn die meisten Bücher haben doch ab und an mal einen Tiefpunkt zwischendurch. Hier war das defintiv nicht der Fall.
Der Protagonist ist mir sympathisch gewesen, jedoch hatte ich manchmal Sorge, dass er sein eigentliches Ziel aus den Augen verlieren würde.
Das Ende war sehr spannend und gab nochmal eine unerwartete Wendung mit einem offenen Ende - das mich total nach Band 2 lechzen lässt.
Ich habe das Buch spontan auf eine Empfehlung hin gelesen und habe es defintiv nicht bereut. Alles in allem also eine sehr gelungene Sci-Fi-Dystopie, die unterhaltsam ist und die ich jedem vorbehaltlos weiterempfehlen kann.
Ein absolut gelungener Auftakt des Autors, Geheimtipp für alle, die Sci-Fi und Dystopien mögen. Ich bin jetzt schon total gespannt auf den zweiten Teil!

Rockt sein Herz mit 4 von 5 Punkten!

1 Kommentar:

  1. Hallo Liebes,

    ich lese nur ganz selten Sci-Fi, aber dieser Mix aus Sci-Fi und Dystopie reizt mich ungemein. Vor allem, weil du Geheimtipp schreibst. Das Buch schaue ich mir auf jeden Fall mal näher an. Bisher kannte ich es noch nicht.

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen