Samstag, 30. Januar 2016

Rezension zu "Zum Glück gibt's die Liebe (Lillian Band 1)"

Titel: Zum Glück gibt's die Liebe (Lillian Band 1)
Autorin: Felicitas Brandt
Verlag: Carlsen Impress
Erschienen am: 13.02.14
Seitenzahl: 229 Seiten
Preis: 2,99 Euro
Nur als E-Book
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von 3
Band 2: Zum Glück gibt's die Hoffnung
Band 3: Zum Glück gibt's die Erinnerung
Hier zu kaufen
Lillian trifft diesen Typen auf der Straße, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht. Eigentlich darf sie sich nicht verlieben, sie ist kein normales Mädchen und sie und die anderen müssen doch eh irgendwann wieder weiterziehen.
Dennoch kann sie nicht gegen ihre Gefühle für Luca an und fängt ein halbwegs normales Leben an: Highschool, frisch verliebt sein, Freunde haben - doch dann sind ihre Verfolger wieder da und das Chaos bricht aus. Und der unwissende Luca wird in all das reingezogen...
Lange bin ich schon um diese Reihe herum geschlichen, habe aber nie die Zeit gefunden. Jetzt endlich konnte ich sie lesen und war schon ganz gespannt.
Das Cover ist schlicht und doch irgendwie schön und geheimnisvoll, ich finde es passt super zu der Protagonistin Lillian.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir ganz leicht. Mir ist wirklich sofort aufgefallen, was für einen wundervollen Schreibstil die Autorin hat. Ich kann es gar nicht erklären, aber alles wirkt so leicht und echt. Die Gespräche zwischen den Figuren sind so schön locker und alltäglich, dass ich mir kaum vorstellen konnte, dass es die Charaktere gar nicht gibt. Ich hab das ein oder andere Mal schmunzeln oder sogar lachen müssen. Es ist wirklich gelungen, wie die Beziehungen untereinander gestaltet werden.
Die Protagonistin Lillian war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist sehr authentisch und liebenswert. Sie ist nicht perfekt und dennoch nicht zu naiv oder auf den Kopf gefallen.  Im Gegenteil, sie ist zwar impulsiv und lässt sich von ihren Gefühlen leiten, ist sich aber der Konsequenzen bewusst.
Auch die Nebenfiguren, also quasi die Familie von Lillian, sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet. Jeder hat seine eigenen Wesenszüge und das half mir schnell dabei alle auseinander zu halten und Beziehungen zu ihnen aufzubauen. Ich hab sie jetzt schon alle so sehr ins Herz geschlossen, dass ich schon Angst vor dem Ende habe.
Im Laufe der Geschichte fand ich mich sehr schnell in die Welt rein, die Felicitas Brandt geschaffen hat. Es war als wäre ich dabei, als wäre ich Teil von dem. Ich fand es gelungen, dass bis zum Ende nicht klar ist, was eigentlich nun das Geheimnis von Lillian ist. Immer mal kommen kleine Andeutungen oder es wird ein Teil erzählt, aber bis zur Lüftung des Geheimnis ist es eigentlich nie ganz klar. Durch die Verfolger gibt es trotz des eher sanften Verlaufs der Geschichte eine untergründige Anspannung, da man weißt oder ahnt, dass da noch was kommt.
Das Ende ist dann ein kleines Finale, es wird nochmal spannend und die Geschichte wendet sich von einer leichten geheimnisvollen Liebesgeschichte zu einem dramatischen und spannenden Schluß.
Fans von geheimnisvollen und übernatürlichen Geschichten sollten hier wirklich mal einen Blick reinwerfen. So toll und realistisch geschrieben, dass die liebevoll ausgearbeiteten Figuren quasi beim Lesen zu Leben erwachen. Ich bin gespannt, was mich im zweiten Teil erwartet!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!






 

Kommentare:

  1. Ohhhh, dieses Buch hatte ich ja absolut überhaupt nicht auf meinem SCHIRM!! Danke für diese tolle Rezension! Da werd ich gleich mal das Buch holen gehen :) :* Danke

    xo
    Christl
    http://buecher-newswelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh danke <3
      Unbedingt, ich bin gespannt, ob es dir auch so gut gefällt :)


      Löschen
  2. Hey meine Liebe,

    das hört sich nicht schlecht an....diese Story muss ich mir mal genauer anschauen ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen