Donnerstag, 17. Dezember 2015

Rezension zu "Everflame - Tränenpfad (Band 2)"

Titel: Everflame - Tränenpfad (Band 2)
Autorin: Josephine Angelini
Verlag: Dressler
Erschienen am: 19.10.15
Seitenzahl: 448 Seiten, gebunden
Preis: 19,99 Euro
E-Book: 12,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von ?
Band 1: Everflame - Feuerprobe
Hier zu kaufen

 Nach dem Scheiterhaufen rettet sich Lily zusammen mit Rowan zurück in ihre Welt. Doch sie ist völlig verbrannt und während Rowan und Lilys Mutter und Schwester sich um Lily kümmern, nutzt Lilian ihre Schwäche um sie immer wieder zu kontaktieren. Sie will Lily um jeden Preis zurückholen...
 Das Cover vom zweiten Band ist serh schön geworden und passt auch sehr gut zum ersten Band. Ich finde die neuen Cover auch sehr schön und auffälliger.
Der erste Band der Everflame Reihe hatte mir ganz gut gefallen. Ich mochte die Idee der Autorin und die Welten, die sie erschaffen hatte. Das Ende vom ersten Band war sehr gemein und deswegen freute ich mich sehr darauf weiterzulesen.
Der Einstieg gelang mir ganz gut, ich hatte die Geschehnisse aus dem ersten Band noch frisch im Kopf und konnte so leicht wieder einsteigen. Der Schreibstil der Autorin ist unverändert leicht zu lesen und flüssig.
Leider entwickelte sich die Geschichte jedoch nicht nach meinem Geschmack. Gerade die erste Hälfte ist wirklich sehr zäh gewesen und konnte mich nicht packen. Es passierte einfach nicht viel und stattdessen wird mir uninteressanten Nebeninformationen um sich geworfen.
Auch die Protagonistin Lily nervte mich im zweiten Band leider sehr.
Sie war einfach immer so unentschlossen, bzw. tat als ob sie entschlossen wäre und liess sich dann doch wieder von Lilian umstimmen. Anstatt dann dazu zu stehen hatte sie ständig ein schlechtes Gewissen gegenüber Rowan. Das zerrte sehr an meinen Nerven, dieser innere Monolog.
Ich musste das Buch immer wieder weglegen und auch als es später etwas mehr zur Sache ging, konnte mich die Geschichte einfach nicht mehr packen. es wurde zwar nochmal etwas interessanter und spannender, aber ich fand die Sache mit Lilian von Anfang an sehr vorhersehbar und es überraschte mich nichts mehr so wirklich.
Während der Auftakt mir gut gefallen hat, konnte mich der zweite Band nicht mehr richtig überzeugen und ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Reihe weiterverfolgen werde.
Und das obwohl auch das Ende vom zweite Band wieder einen fiesen Cliffhanger hat.
Während die erste Hälfte eher zäh war, wurde es zum Ende nochmal spannend. Trotzdem konnte mich der zweite Teil leider nicht mehr so faszinieren wie der erste Band.

Rockt mein Herz mit 2 von 5 Punkten!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen