Freitag, 27. November 2015

Rezension zu "Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2" [Filmreview]

Titel: Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2
Regisseur: Francis Lawrence
Hauptdarsteller: Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth
Studio: Studiocanal
PR: Pure Online
Kinostart: 19.11.15
Spieldauer: 137 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Teil einer Reihe: Ja, Film 4 von 4
Buch zum Film: Tribute von Panem - Flammender Zorn

Buch hier zu kaufen

Nachdem sie zum Gesicht der Rebellion ernannt wurde, bricht Katniss Everdeen zusammen mit Gale, Peeta, Finnick und einer Einsatztruppe aus Distrikt 13 ins Kapitol auf, um Panem von Präsident Snows Schreckensherrschaft zu befreien. Doch Snows Obsession Katniss zu vernichten, die heimtückischen Fallen, die überall auf sie lauern und die moralischen Entscheidungen vor die Katniss gestellt wird, übertreffen bei weitem die Gefahren, denen sie in der Arena der letzten beiden Hungerspiele ausgesetzt war. Katniss realisiert, dass es nicht mehr nur ums bloße Überleben geht, sondern dass die Zukunft ihres ganzen Landes auf dem Spiel steht.
(Quelle: www.studiocanal.de)

Den Trailer findet ihr am Ende der Rezension.
Hach ja, wer von uns hat nicht auf diesen Film hingefiebert? Und wieder geht eine Ära zu Ende.
Das letzte Buch von Tribute von Panem wurde, gott sei Dank, in zwei Filme aufgeteilt, sodass wir ein wenig länger etwas davon hatten.
Ich war super gespannt, wie der letzte Teil umgesetzt werden würde. Gemütlich mit einem tollen Tribute von Panem-Menü, durfte ich mir den Film im Kino anschauen.
Ich war vorweg schon ein wenig enttäuscht, dass der Film in 3D sein sollte. Die Umsetzung von Realfilmen in 3D gegenüber Animationsfilmen ist finde ich nicht besonders gelungen und so eine Brille über meiner Brille nervt mich manchmal beim schauen, vorallem dann wenn ich kaum §d Effekte feststellen kann. Ich finde, das hätte man sich getrost sparen können und den Film auch ohne 3D zeigen können.
Eines muss ich jetzt aber mal deutlich sagen. Tribute von Panem ist eine große Ausnahme und der einzige Fall wo ich damals ZUERST den Film gesehen habe und dann das Buch gelesen habe. Und auch im Nachhinein muss ich sagen, und da spreche ich ingesamt für alle vier Filme, mir haben die Filme tatsächlich besser gefallen als die Bücher.
Ich finde es super, dass die Filme sehr nah an den Büchern geblieben sind, aber es geschafft wurde, dass Ganze viel spektakulärer zu gestalten und wahnsinnig pompös auf die Leinwand zu bringen.
Auch der letzte Film, Mockingjay Teil 2, vereint alles, was das Zuschauerherz braucht.
Gleich zu Beginn spüren wir die Niedergeschlagenheit, den Wunsch aufzugeben, und das macht Katniss menschlich und trifft uns tief. Auch die verwirrenden Gefühle für Peeta und Gale, das langsame Verstehen, dass Katniss nur als Gesicht in einem Propagandavideo nicht so viel ausrichten kann, wie alle sagen, das alles ergreift uns vom ersten Moment an.
Die Spannung baut sich im Laufe des Films allmählich auf, wir verfolgen Katniss dabei, wie sie begreift, was sie tun muss. Während die erste Hälfte des Films mehr auf das Dramatische und Gefühlsbetonte ausgelegt ist, geht es in der zweiten Hälfte rasant zu. Action, bildgewaltige Momente und keine Zeit um Luft zu holen, das lässt den Zuschauer vollends ins Geschehen eintauchen.
Bild und Ton waren passend und ich hatte nichts zu bemeckern.
Die Darsteller sind schon wie in den Vorgängerfilmen überzeugend und lassen nicht ansatzweise vermuten, dass sie nur eine Rolle spielen würden. Ich fand es vorallem gerade gut, dass Katniss die meiste Zeit als sehr natürlich und ungeschminkt dargestellt wurde.
Das Ende - was soll ich dazu sagen. Ich fand im Buch den Epilog schon etwas schwierig, aber da es nur beschrieben wurde, wie aus einer fernen Sicht, hielt es sich noch in Grenzen.
Im Film hingegen war es eine Katastrophe, ohne zu spoilern: das Bild zu sehen, in dem Kleid und mit "dem" im Arm auf dieser Wiese... Das passte ganz und gar nicht, das machte alle vorherigen Szenen kaputt und passte nicht in das Düstere und Graue des Films, der mit Action und Beklemmung überzeugen sollte. Mir hätte es besser gefallen, wenn der Epilog einfach weggefallen wäre.
Ein gelungener und umwerfender Abschluss der Reihe um Tribute von Panem. Dramatisch, tiefgründig, beklemmend und actiongeladen konnte mich auch der letzte Film absolut überzeugen. Den Epilog lasse ich beim nächsten Mal auf Bluray anschauen dann einfach weg.

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!
PS: Bis zum 29.11.15 läuft hier noch mein passendes Gewinnspiel: 
Facebook: KLICK MICH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen