Montag, 9. November 2015

Rezension zu "Talon - Drachenzeit" (Band 1)

Titel: Talon - Drachenzeit (Band 1)
Autorin: Julie Kagawa
Verlag: Heyne fliegt
Erschienen am: 05.10.15
Seitenzahl: 560 Seiten, gebunden
Preis: 16,99 Euro
E-Book: 13,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von?
Band 2 erscheint am 11.01.16
Hier zu kaufen 

 Ember ist außer sich vor Freude, sie darf einen Sommer am Strand Kaliforniens verbringen und ein paar Freiheiten genießen. Sie soll lernen sich den Menschen anzupassen, denn eigentlich stammt sie aus Talon und ist ein Drache in Ausbildung, der gegen die Krieger des Geheimordens kämpfen soll.
Garrett ist einer jener Krieger und in Kalifornien auf der Suche nach Drachen in Menschengestalt...
Als rauskam, das von Julie Kagawa eine neue Buchreihe in Planung ist, war ich gleich Feuer und Flamme. Ich liebe die Unsterblich-Reihe von ihr und auch die Plötzlich Fee Bücher sind toll.
Das Cover ist der absolute Wahnsinn, finde ich. Es passt perfekt zu den Plötzlich Fee Büchern und ist einfach wunderschön und total magisch. Wem dieses Buch nicht sofort in den Blick fällt - dann weiß ich auch nicht.
Der Einstieg in das Buch gelang mir relativ leicht. Der Schreibstil ist gewohnt einfach und die Autorin schafft es wie immer die Welt so zu beschreiben, dass sofort Bilder in meinem Kopf entstehen.
Was ich bei Julie Kagawa schon immer bewundert habe, ist die Kraft deer Fantasie, die sie hat. Sie kann sich Dinge vorstellen und zu Papier bringen, auf die ich im Leben nicht gekommen wäre. Dazu beschreibt sie die noch so toll, dass man gar nicht anders kann als zu denken, dass es das wirklich geben könnte.
Auch Talon ist so ein Buch. Die Protagonistin Ember ist ein Mädchen - aber eigentlich auch ein Drache. Sie verhält sich teilweise so menschlich und dennoch manchmal etwas unsicher, dass ich ihr die Rolle sofort abgekauft habe.
Ich finde die Idee hinter dem Buch großartig. Fantasyelemente bestehend aus Drachen, die Menschengestalt annehmen, gemixt mit Kriegern, einer Drachenregierung und natürlich der Liebe.
Im Laufe des Buches jedoch fing ich irgendwie an mich leicht zu langweilen. Ich hatte das Gefühl, die Geschichte braucht ziemlich lange, um zum Punkt zu kommen. Auch wenn es angenehm zu lesen war, so habe ich das Buch doch immer wieder beiseite gelegt und das kann bei fast 600 Seiten schon irgendwann nervig werden.
Der Sichtwechsel zwischen den Figuren erfolgt Kapitelweise und bringt wieder gelungene Abwechslung rein, das gefiel mir gut. Trotzdem empfand ich die Geschichte stellenweise als etwas langatmig und ich muss zugeben, dass ich nicht richtig reingekommen bin.
Zum Ende hin wurde es zwar besser und auch spannender, aber trotzdem hat der Anlauf, den ich brauchte, mir etwas das Lesevergnügen genommen. Ich bin gespannt, ob es mich bei Band 2 vielleicht mehr packen wird.
Ein tolles fantastisches Buch, ganz im Stil von Julie Kagawa. Tolle Ideen, wunderschön geschrieben. Leider brauchte ich allerdings etwas Anlauf, aber danach ist es durchaus lesenswert!

Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!


1 Kommentar:

  1. Heyho,

    schade, dass es dich nicht ganz so mitreisen konnte. Ich möchte das Buch auch noch lesen, aber erstmal ein paar andere "abarbeiten" bevor wieder neuer Stoff angeschafft wird. :D

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen