Donnerstag, 26. November 2015

Rezension zu "Shadow Falls - After Dark - Unter dem Nachthimmel" (Band 2)

Titel: Shadow Falls - After Dark - Unter dem Nachthimmel (Band 2)
Autorin: C.C. Hunter, Übersetzerin: Tanja Hamer
Verlag: FJB
Erschienen am: 22.10.15
Seitenzahl: 512 Seiten, broschiert
Preis: 14,99 Euro
E-Book: 12,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von ? (Und "Spin-Off" zu "Shadow Falls Camp")
Band 1: Im Sternenlicht
Band 3:  Im Dunkel der Nacht erscheint am 25.02.16
Hier zu kaufen
Della muss sich erstmal umgewöhnen, alles fühlt sich seltsam an, nach ihrer Wiedergeburt. Außerdem ist sie nun mit Chase verbunden, dem sie eigentlich lieber aus dem Weg gehen würde - oder? Und was hat es bloß mit diesen Visionen auf sich, die Della hat. Wohl oder übel muss sie sich mit Chase zusammen tun und der Sache auf den Grund gehen...
Ich habe damals die Shadow Falls Camp Reihe schon ganz gern gelesen, da sie locker geschrieben war und ich sie schnell weglesen konnte. Deswegen freute ich mich auf ein Spin-Off in dem es um Della geht. Ich fand in der Hauptreihe war Della eine gelungene Nebenperson, die das Ganze immer auflockern konnte mit ihrer eigenen Art. Deswegen war ich gespannt, wie es ist sie als Hauptperson zu erleben.
Aber schon im ersten Band von After Dark hatte ich Kritikpunkte, die sich leider auch hier fortsetzen.
Das Cover ist schön und passt eher dunkel gehalten sehr gut zu dem ersten Band von After Dark. Dennoch muss ich gestehen, dass ich die Cover von Shadow Falls Camp deutlich schöner und ausdrucksstarker fand.
Der Einstieg gelang mir mehr oder weniger leicht. Einerseits kam ich so gesehen gut in die Geschichte rein, weil mir alle Figuren und Charaktere noch vertraut sind. Wir kennen die Welt von Shadow Falls Camp noch aus den ersten fünf Bänden und auch der Vorgänger von After Dark ist noch nicht so lange her. Dennoch erinnere ich mich nur vage an das ganze Chaos in Dellas Leben und den Überblick hatte ich ehrlich gesagt nicht mehr so sehr.
Die Hauptprotagonistin Della nervte mich im ersten Band manchmal schon mit ihrer Art und Weise, dennoch empfand ich sie da noch als sympathisch. Ich stellte jedoch jetzt bei der Fortsetzung schnell fest, dass ich eher Abneigung empfand, wieder etwas von ihr zu lesen. Schon nach ein paar Seiten störte mich ihre abweisende und bockige Art sehr. Ich finde das mit ihrer Wiedergeburt und was alles in Band 1 ablief sehr schwammig und konnte deswegen nicht so gut mit Band 2 anknüpfen.
Im Laufe der Geschichte lernen wir Della zwar etwas mehr kennen und sie zeigt auch endlich mal das ein oder andere Gefühl, aber wie schon im ersten Band hatte ich etwas den Eindruck, das alles ein bisschen zuviel ist. Das Chaos, die vielen Probleme, die Dramatisierung.
Manchmal musste ich irgendwie ein bisschen an einen Krimi denken, das Chase und Della einer Spur nachgehen und den Fall lösen müssen und Krimis lese ich leider gar nicht gern. Irgendwie erinnerte mich auch alles vom Ablauf her an den ersten Band von After Dark.
Der Schreibstil der Autorin war jedoch gewohnt flüssig und beim Lesen kommt man sehr schnell vorran. Es hat auch Spaß gemacht alle Bekannte wieder zu treffen und sie eher als Nebencharaktere zu erleben. Dennoch muss ich leider sagen, dass mich Dellas Geschichte nicht so richtig fesseln konnte und sie als Protagonistin mir nicht so nah stand wie z.B. Kylie.
Für Fans von Shadow Falls Camp und der Figur Della ist es ein Muss, mich persönlich kann das Spin-off jedoch nicht so begeistern wie die Hauptreihe.

Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen