Donnerstag, 19. November 2015

Rezension zu "Endgame - Die Hoffnung (Band 2)" [Er liest]

Titel: Endgame - Die Hoffnung (Band 2)
Autor: James Frey
Verlag: Oetinger
Erschienen am: 19.10.15
Seitenzahl: 592 Seiten, gebunden
Preis: 19,99 Euro
E-Book: 12,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von ?

Hier zu kaufen

ENDGAME geht weiter. Nachdem das Ereignis am Stonehege ausgelöst wurde, gilt es den Himmelsschlüssel zu finden. Dabei werden bestehende Bündisse gebrochen und neue geschlossen.  Doch jeder muss für sich versuchen den Schlüssel zu erlangen. Allerdings könnte ein kleines Mädchen den Verlauf von Endgame ändern, nur wie?
Lange habe ich auf die Fortsetzung von Endgame gewartet und endlich ist sie da. Ich konnte es kaum erwarten endlich weiter zu lesen und war wirklich gespannt, wie es nun weitergehen sollte.
Das Cover ist identisch mit dem des ersten Bandes, nur dass die Farbgestaltung jetzt anders ist. Mir persönlich gefällt das gut, da es so einen Wiedererkennungswert besitzt.
Zu Beginn wird man nach einem kleinen Prolog wieder direkt in die Geschichte hinein katapultiert. Stilistisch hat sich zum ersten Band nichts geändert, es ist weiterhin flüssig geschrieben und die Seiten fliegen nur so vorbei.
Was mir gut gefallen hat, war dass immer mal wieder wichtige Details aus dem Vorgängerband aufgegriffen wurden. Das war wichtig und sorgte dafür, dass ich auch nach einem Jahr nach Band 1 keine Probleme hatte weiterzulesen.
Die Perspektivenwechsel zwischen den einzelnen Figuren bleiben uns erhalten und diesmal ist es schon einfacher zu folgen, da wir die Charaktere ja aus dem ersten Band bereits kennen.
Wie auch schon bei Band 1 ist der Verlauf der Geschichte wirklich spannungsgeladen und die Gefechte zwischen den Figuren sind toll beschrieben. Alles was mich schon beim ersten Band begeistert hat, führte der Autor hier fort.
Die Protagonisten haben sich nicht groß verändert, wir erleben sie in altbekannter Endgame-Manier.
Auch im Laufe des Buches konnte ich der Handlung jederzeit gut folgen, die Perspektivenwechsel bereiteten mir keine Probleme und es gab weder Langeweile noch langegezogene Passagen.
Zum Ende gibt es natürlich wieder einen Höhepunkt und die Spannung wächst nochmal.
Alles in allem gibt es nicht viel zu sagen, es ist einfach definitv ein würdiger zweiter Band, der mit dem Vorgänger mithalten kann!
Für alle, die schon den ersten Band mochten ist die Fortsetzung einfach eine Pflicht. Ein durch und durch gelungener zweiter Band, bei dem keine Langweile aufkommt und der vor Spannung fast platzt!

Rockt sein Herz mit 5 von 5 Punkten!



 

Kommentare:

  1. Guten Morgen meine Liebe

    also bei diesem Buch bin ich mir nicht sicher, ob ich den zweiten Teil lesen möchte. ^^°
    Der erste war schon so brutal und grausam, dass es mir an manchen Stellen nicht sehr behaglich war. -.-

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes :-)

      Also ich denke, wenn dir das beim ersten Band nicht gefiel, dann würde ich den zweiten Band auch nicht lesen, da er in dem Punkt echt genauso ist. Wir sind da ziemlich abgehärtet, schauen und lesen viel Action und Brutalität. Dafür kann ich es absolut gar nicht ab, wenn einem Hund was passiert, ob nun im Buch oder im Fernsehn, da schaue ich dann nicht weiter. :-D

      Liebe Grüße!

      Löschen