Samstag, 10. Oktober 2015

Rezension zu "Misty Falls - Die Macht der Seelen" [Gastrezension von Mandys Bücherecke]

Mandys Bücherecke hat heute das Vergnügen, euch Misty Falls - Die Macht der Seelen von Joss Stirling vorzustellen.


Titel: Misty Falls - Die Macht der Seelen (Band 4)
Autorin: Joss Stirling, Übersetzerin: Michaela Kolodziejcok
Verlag: dtv
Erschienen am: 24.07.15
Seitenzahl: 400 Seiten, gebunden
Preis: 16,95 Euro
E-Book: 14,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 4 von 4

Hier zu kaufen

Misty Falls ist ein Savant und begibt sich zusammen Uriel nach Kapstadt. Dort soll er seinen Seelenspiegel finden und damit seine große Liebe. Misty ist froh, dass sie dabei sein darf, denn sie ist über ihre Gabe, die sie als Savant hat, nicht wirklich glücklich. Sie muss immer die Wahrheit sagen und sorgt auch in ihrer Umgebung dafür, dass jeder die Wahrheit sagt, was oft zu Problemen führt. Als sie auf Alex trifft, merkt sie schnell, dass er ebenfalls ein Savant ist und obwohl er sonst zu allen charmant ist, können die beiden sich nicht leiden und eigentlich möchte sie ihn nie wieder sehen, doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr...

Insgesamt mochte ich die bisherigen Bände der Reihe rund um die Savants, da ich die Idee der Savants, die besondere Gaben und einen Seelenspiegel irgendwo auf der Welt haben, der quasi das Gegenstück von einem ist, sehr. Zwar konnte mich nicht jeder Band komplett überzeugen und eigentlich fand ich, dass nach dem dritten Band die Reihe wunderbar abgeschlossen war und es keinen vierten Band hätte geben müssen, aber dennoch war ich neugierig auf diese Fortsetzung.
Hier steht zur Abwechslung mal keiner der Benedict-Brüder (die man aus den Vorbänden kennt) im Vordergrund, auch wenn zunächst Uriel seinen Seelenspiegel sucht, sondern Misty, die ihre Gabe als Fluch ansieht. Das finde ich durchaus gelungen, auch wenn ich mich gefreut habe, bekannte Charaktere wiederzutreffen, gab Misty dem Ganzen eine neue Wendung. 
Sie ist eine sympathische Jugendliche, die es wirklich nicht einfach hat, aber versucht damit zu leben. Durch ihre Gabe musste sie schon öfters die Schule wechseln und hat auch sonst viele Probleme. Ich mag ihre schlagfertige Art und ihren Humor.
Als sie auf Alex trifft scheinen die beiden sich schnell gegenseitig abzustoßen. Er ist ebenfalls eigentlich ein sympathischer Protagonist, aber trotz seiner schwierigen Hintergrundgeschichte blieb er für mich etwas zu blass beschrieben und ich konnte keinen Zugang zu ihm finden.
Ansonsten sind die Figuren des Buches aber gut und authentisch ausgearbeitet.
Neben der Geschichte rund um die Savants, die Seelenspiegel und dass Alex und Misty sich näher kommen, gibt es aber auch eine Entführung und Misty schwebt in Lebensgefahr. Das gibt dem Ganzen noch einmal eine überraschende, gefährliche und spannende Wendung, allerdings war mir zu schnell klar, wer dahinter steckt. 
Der Schreibstil ist leicht und locker zu lesen und sehr emotional und spannend. Hin und wieder fand ich die Dialoge etwas seltsam, aber das kann auch an der Übersetzung liegen. Alles wird aus Mistys Ich-Perspektive geschildert, was ich sehr passend finde.
Das Ende bietet einen wunderbaren Abschluss und ich muss sagen, dass mich das Buch bestens unterhalten konnte. Übrigens finde ich, dass man es auch gut lesen kann ohne die Vorgänger zu kennen, da alles wichtige hier nochmal erklärt wird.
„Die Macht der Seelen- Misty Falls“ hat mir überraschend gut gefallen, da ich nach dem dritten Band eigentlich schon mit der Reihe abgeschlossen hatte und es für mich keine Fortsetzung hätte geben müssen. Dennoch konnte es mich gut unterhalten, was vor allem an Misty und ihrer interessanten Gabe gelegen hat. Das Buch kann man aber auch gut lesen, wenn man die Vorbände
nicht kennt und so kann ich es jedem empfehlen, der eine interessante Liebesgeschichte, gemischt mit Fantasy und einem kleinen Krimianteil mag.

Rockt Mandys Herz mit 4 von Punkten! 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen